Tesla macht mit Elektroautos 34,9 Millionen Dollar Verlust

(10.11.2010)

Das Unternehmen Tesla, welches das Elektroauto Tesla Roadster anbietet, muss  angesichts hoher Entwicklungskosten für eine neue Elektro-Limousine seinen Verlust ausgeweitet. Daher muss im dritten Quartal ein Fehlbetrag von 34,9 Millionen Dollar verzeichnet werden.

Im Vorjahreszeitraum waren es  nur4,6 Millionen Dollar, der Umsatz ist um rund 31 Prozent auf 31,2 Millionen Dollar gefallen.

Tesla macht mit seinen Elektroautos Millionenverluste. Tesla Roadster universal_connector_roadster
Auch wenn Tesla eine beliebte Mare ist, werden noch immer rote Zahlen geschrieben. Der Tesla Roadster beim Stromtanken. Bildquelle: Teslamotors.com

Derzeit rechnet Tesla damit, das bis mindestens Ende 2012 rote Zahlen geschrieben werden. Auch wenn Tesla seine Elektroautos für über 100.000 Euro verkauft, war das Unternehmen bisher noch nie profitabel. Tesla will dies mit der Markteinführung der Limousine „S“, die für Mitte 2012 geplant ist ändern.

Auch wenn Tesla rote Zahlen schreibt, wollen viele Unternehmen mit Tesla kooperieren, unter anderem Daimler, Panasonic, Toyota. Die Gründe liegen vor allem in den innovativen Ideen und guten Ergebnissen im Bereich des Akku- und Batteriebaus.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Tesla macht mit Elektroautos 34,9 Millionen Dollar Verlust

Kommentar verfassen