Das Elektroauto Leaf von Nissan ist bereits vor dem Verkaufsstart ausverkauft, die Vertragshändler von Nissan in den USA hätten bereits mehr als 20.000 Vorbestellungen bekommen. Wer jetzt noch in den USA den Leaf kaufen will, muss sich ein Jahr gedulden – genauer, bis zum Oktober 2011. Ab 2012 soll die Wartezeit jedoch drastisch verkürzt werden, da es dann auch in Tennessee (USA) ein Nissan Werk mit einer geplanten Produktivität von 125.000 Nissan Leaf geben soll. Bisher gibt es nur ein Werk in Japan, welches das begehrte Elektroauto von Nissan produziert.

Der Nissan Leaf von aussen, als Elektroauto braucht er keine großen Kühlerschlitze. Bildquelle: Nissan

In den USA kostet der Leaf umgerechnet 23.500 Euro, um den Käufern das Elektroauto weiter zu versüßen, haben bereits 40 Nissanhändler eine Schnellladestation bei ihrem Autohaus installieren lassen, Ende Januar 2011 sollen mehr als 3 mal so viele Händler (ca. 150) eine Schnellladestation haben. Laut Nissan wohnen die meisten Käufer des Nissan Leaf ca. 15 Kilometer von ihrem Händler entfernt – wer nicht extra zum Aufladen zum Autohaus fahren will, kann dies auch an einer ganz normalen Steckdose, dies dauert allerdings ca. 6 bis 8 Stunden.

Der Leaf bietet eine Reichweite von ca. 160 Kilometern und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h, in Europa soll man den Nissan Leaf erst ab 2011 bestellen können. Wer keine weiten Strecken mit einem Auto fährt, kommt mit der Reichweite auf jeden Fall hin. Das auffälligste Manko ist das künstliche Fahrgeräusch, dieses soll zwar vor allem die Umwelt vor dem leisen Elektroauto warnen, allerdings ist das künstliche Fahrgeräusch auch im Innenraum zum Teil zu hören.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.