Volvo bietet seine Elektroautos nur noch zur Miete an

[15.11.2017] Volvo wird seine Elektroautos nicht mehr verkaufen, sondern diese nur noch zur Miete anbieten. Dies gilt besonders für das E-Auto Polestar 1.

Dies ist das Elektroauto Volvo C30 Electric.
Dies ist das Elektroauto Volvo C30 Electric.

Die Automarke Polestar wird ihre Hybrid- und Elektroautos nur zur Miete anbieten, hierbei handelt es sich um ein Tochterunternehmen des schwedischen Autoherstellers Volvo.

Nach dem das erste Fahrzeug von Polestar fertig ist, wird es per Abo-Modell angeboten werden.

Seit 1996 war Polestar einer der Kooperationspartner von Volvo, im Jahr 2015 wurde sie in den Konzern aufgenommen. So war also der Weg von Polestar von der Tuning-Tochter bis hin zur Edel-Elektroauto-Marke des schwedischen Autoherstellers.

Håkan Samuelsson (Volvo-Chef) sagte gegenüber der Welt am Sonntag:

„Bei Polestar wird man Autos künftig nicht mehr besitzen, sondern eine Flatrate abschließen“, so Samuelsson. „Wir bieten ein ähnliches Modell auch schon bei Volvo an. Die Kunden haben dann die Möglichkeit, für zwei, drei Wochen auf ein größeres Modell wie den Volvo XC90 zu wechseln, weil sie zum Beispiel mit mehr Leuten in den Urlaub fahren wollen.“

Über die genauen Kosten ist noch nichts bekannt, aber in der Regel kosten die PKW von Volo zwischen 30.000 bis 60.000 Euro. Die Mietkosten sollen ungefähr 1,5 Prozent des Bruttolistenpreises betragen, also zwischen 450 Euro und ungefähr 900 Euro pro Monat.

Bei dem Abo-Modell hat man ein Komplettpaket, also Sommer- und Winterreifen, Steuer, Inspektionen, Hol- und Abholservice, Versicherung, etc. Man müsste dann also nur noch die Kosten für den Strom, Parkplätze und (je nach Land) der Maut bezahlen.

Für Fahranfänger plant Volvo ein Modell mit jungen Gebrauchtfahrzeugen, so das die Kosten geringer ausfallen.

Dennoch werden die Abo-Kosten nicht gerade niedrig sein, aber dafür spart man die Leasingkosten, Inspektionen, usw. Offen ist aber, wie es sich mit den Schäden und Verschleißteilen verhält. Denn gerade Leasingunternehmen sind dafür bekannt, dass sie bei der Rückgabe auf jeden Kratzer, Delle, Fleck usw. achten.
Wer sich dagegen ein Auto kauft, der muss zwar am Anfang relativ viel Geld ausgeben, dafür muss man sich um Kratzer und dergleichen keine Sorgen machen. Ein wenig zwiespältig ist meine Meinung zum Thema Batteriemiete bei Elektroautos, denn hier kann es je nach gefahrenen Kilometern durchaus kostengünstig sein, den Energiespeicher zu mieten.

Via: Welt

 

 

Passende Hersteller

Volvo

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen