Shell eröffnet in Großbritannien Ladestationen für Elektroautos

[24.10.2017] In Großbritannien hat Shell seine ersten Ladestationen für Elektroautos eröffnet, noch in diesem Jahr sollen 7 weitere folgen.

Im Rahmen seines "Shell Recharge" Programms hat der Treibstoffkonzern bereits 3 Schnellladestationen in Großbritannien in Betrieb genommen. Bildquelle: Shell
Im Rahmen seines „Shell Recharge“ Programms hat der Treibstoffkonzern bereits 3 Schnellladestationen in Großbritannien in Betrieb genommen. Bildquelle: Shell

Der Ölkonzern Shell hat im Rahmen seines Programm „Shell Recharge“ in Großbritannien den ersten Schritt in die neue Zukunft getan, so wurden an 3 Shell-Tankstellen Schnellladestationen für Elektroautos in Betrieb genommen.

Bis Ende 2017 will das Unternehmen insgesamt 10 Ladestationen betrieben, so will der (bisherige) Ölmulti einen Schritt in die Zukunft tun.

Bisher verbinden die meisten Menschen Shell mit den Worten Benzin, Diesel, Tankstelle – Fahrer von Elektroautos haben die Tankstellen gemieden, da man ein rein elektrisch angetriebenes Auto mit Strom auflädt und keine fossilen Brennstoffe benötigt.

Shell betreibt Schnellladestationen für Elektroautos

Mit der Inbetriebnahme der Schnellladestationen für Elektroautos hat Shell einen großen Schritt in die Zukunft getan, denn die Umsätze aus den Verkäufen von Benzin und Diesel werden über kurz oder lang abnehmen, da es immer mehr rein elektrisch angetriebene PKW geben wird.

Die ersten 3 Tankstellen mit den Ladestationen stehen in Großbritannien in den Städten London, Derby und Surrey. Bis Ende 2017 will Shell nach eigenen Angaben 7 weitere Schnellladestationen installieren.

An den Schnellladestationen bei Shell kann man E-Autos in 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen, die Wartezeit können die Kunden in dem Shell-Shop überbrücken und dort zum Beispiel Getränke, Zeitungen oder Snacks kaufen.
Gegen die Langeweile hilft auch das kostenlose Internet, welches per Wlan genutzt werden kann.

Die Abrechnung des Stroms für das Aufladen wird über die App „Smoov“ realisiert, diese stammt von Shells Ladelösungspartner Allego.

Sinead Lynch (Shell) sagte zu der Eröffnung:

„Wir freuen uns, dass wir erstmals Schnellladestationen anbieten können. Shell Recharge wird den Elektroauto-Fahrern in diesen Bereichen einen bequemen und abonnementfreien Ladeservice bieten. Unser Ziel ist es, bis Ende des Jahres bei zehn unserer Standorte Ladestellen zu installieren.

Die heutige Eröffnung ist Teil unseres umfassenderen Engagements für ein emissionsarmes Großbritannien, indem wir den Fahrern eine Reihe von Kraftstoffen anbieten[…]“

As nächstes wird der Treibstoffkonzern vermutlich in den Niederlanden seinee Tankstellen um Ladestationen erweitern, wann Shell im restlichen Europa seine Tankstellen mit den Schnellladestationen ausstattet, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Via: Shell

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen