Der Elektrobus Catalyst E2 Max stellt mit 1772 Kilometern einen Hypermiling-Weltrekord auf

[22.09.2017] Mit dem Elektrobus Proterra Catalyst E2 Max wurde ein neuer Hypermiling Reichweitenrekord aufgestellt, so fuhr der Bus 1.772 Kilometer mit nur einer Aufladung.

Elektrobus Proterra Catalyst E2 Max. Bildquelle: Proterra
Elektrobus Proterra Catalyst E2 Max. Bildquelle: Proterra

Elektroautos leiden unter dem Vorurteil, dass ihre Reichweite mit einer Akkuladung eher begrenzt ist. Allerdings stammt dieses Vorurteil noch aus der Zeit, in der man mit den rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen nur um die 120 Kilometer fahren konnte.

In den letzten 5 Jahren hat sich allerdings viel geändert, so sind die Lithium-Ionen Akkuzellen günstiger geworden und auch die einzelnen Akkumulatoren und die Batterieeinheit als ganzes ist verbessert worden, wodurch die Reichweite mit einer Aufladung erheblich gesteigert wurde.
So kann man mit einem heutigen Elektroauto 350 bis 500 Kilometer weit fahren, so ist auch die Reichweite von Elektrobussen enorm gesteigert worden.

Wobei ein Bus den Vorteil hat, dass es hier viel mehr Platz gibt, um den Energiespeicher unter zu bringen.

Elektrobus fährt 1.772,2 Kilometer weit

Das US-Unternehmen Proterra hat nun demonstriert, wie weit man mit seinem Elektrobus Catalyst E2 Max am Stück fahren kann.

Der Energiespeicher des Elektrobus von Proterra kann 660 Kilowattstunden speichern, so liegt die reguläre Reichweite bei 563 Kilometern.

Nun hat das US-Unternehmen einen sogenannten Hypermiling-Rekord aufgestellt, unter Hypermiling versteht man, dass man mit einer Akkuladung so weit wie möglich fährt. Im Rahmen des Versuches fährt man nicht mit möglichst hoher Geschwindigkeit, sondern eher mit einer geringeren Geschwindigkeit (was in manchen Fällen bedeutet, dass man nur 30 km/h fährt).

Der bisherige Hypermiling-Weltrekord lag bei 1.631,5 Kilometern

Den bisherigen Hypermiling-Weltrekord hatten die Studenten der Hochschule Offenburg mit dem Elektroauto Schluckspecht E innegehalten, dieser wurde im Jahr 2011 aufgestellt und die erreichte Reichweite lag bei 1.631,5 Kilometer.

Der Catalyst E2 Max verfügt über einen 220 Kilowatt starken Elektromotor, so motorisiert kann der 13 Meter lange Bus in 6,8 Sekunden aus dem Stand auf 32 km/h beschleunigen.
Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 105 km/h begrenzt, so soll die Batteriekapazität nicht zu schnell abnehmen, denn je höher die Geschwindigkeit ist, desto schneller sinkt die Reichweite.

Obwohl die Rekordfahrt bereits am 4. September stattfand, hatte das US-Unternehmen erst jetzt darüber berichtet. Allerdings ist nicht bekannt, mit welcher Geschwindigkeit der Bus auf der Teststrecke gefahren wurde.
Es ist daher denkbar, dass man mit dem Elektrobus nur 30 km/h schnell gefahren ist.

Via: Golem

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen