Eurosport überträgt in Deutschland exklusiv das Elektroautorennen FIA Formel E

Bei der FIA Formel E treten verschiedene Teams in Elektroautos gegeneinander an, nun hat sich der TV-Sender Eurosport die exklusiven TV- und Digitalrechte an der Formel E für die Zeiträume 2015/16 und 2016/17 gesichert.

Hier ist Nicolas Prost im Formel E Rennfahrzeug in Argentinien unterwegs. Bildquelle: Renault
Hier ist Nicolas Prost im Formel E Rennfahrzeug in Argentinien unterwegs. Bildquelle: Renault

Eurosport hat sich die Exklusivrechte der FIA Formel E in Deutschland, Polen, Skandinavien bis 2017 gesichert, für Island hat der TV Sender ebenfalls die Rechte – wenn auch nicht in exklusiver Form.
Dies gab Susanne Aigner-Drews (Geschäftsführerin Discovery Networks Deutschland) am Rande der Demexco bekannt.

Somit werden alle 11 Rennen im deutschsprachigen Raum live auf den TV-Sendern Eurosport und Eurosport 2 übertragen, ebenfalls sind alle Qualifyings live im Eurosport Player sowie live bzw. leicht zeitversetzt im TV zu sehen.

Neben dem eigentlichen Renngeschehen wird es Berichte und Interviews der Reporterteams vor Ort und eine ausführliche Highlight-Sendung geben.

Das erste Rennen der neuen Saison wird am 24. Oktober in Peking ausgetragen. Am 21. Mai ist die FIA Formel E zu Gast in Berlin.

Bei der Formel E handelt es sich um die erste Rennveranstaltung der FIA, bei der mit rein elektrisch angetriebenen Rennwagen in 10 Metropolen ein Rennen ausgetragen wird.
Es nehmen 10 internationale Teams mit Top-Fahrern teil, dazu zählen zum Beispiel der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve, Nicolas Prost, Bruno Senna oder Nick Heidfeld.

Die Premierensaison 2014/15 hat der Brasilianer Nelson Piquet jr. gewonnen. In der neuen Saison dürfen die Teams ihre eigenen Antriebsstränge mit dem passenden Elektromotor und Getriebe entwickeln.

Susanne Aigner-Drews (Geschäftsführerin Discovery Networks Deutschland) erklärt:

»Motorsport ist eine wichtige Programmsäule bei Eurosport. Mit MotoGP, FIA Tourenwagen WM, den 24 Stunden von Le Mans und der Superbike WM, um nur einige zu nennen, überträgt Eurosport zahlreiche internationale Großevents live. Mit der Sicherung der Rechte an der Formel E stärken wir unser Portfolio nachhaltig mit einer einzigartigen Marke im Rennsport. Die Übertragung der Formel E unterstreicht unsere Strategie, programmstarke Inhalte für die deutschsprachigen Zuschauer anzubieten, um ein breiteres Publikum anzusprechen. Wir erwarten, dass diese erste Rennserie mit rein elektrisch angetriebenen Formelautos vor allem die jüngere Zielgruppe ansprechen wird. Discovery Communications hat eine Beteiligung an der Formula E Operations Ltd. erworben, was zeigt, dass wir an das potentielle Wachstum dieser Rennserie glauben.«
» Die Premierensaison der Formel E war ein spannendes Spektakel für die Fans am TV und vor Ort, und wir sind gespannt darauf, wie sich der Sport weiterentwickelt und sich künftig als feste Größe im Motorsport-Kalender etabliert.«

Ali Russel (FIA Formula E Director of Media and Strategic Partnerships) betont:

»Ich freue mich, den neuen Übertragungsvertrag mit Eurosport für die nächsten beiden Saisons der FIA Formel E Meisterschaft bekanntgeben zu können. Nach dem Erfolg der Premierensaison möchten wir sicherstellen, dass die Zuschauer die Rennserie weiter im TV sehen und sich damit identifizieren können. Diese jüngste Vereinbarung stärkt unsere Reichweite in wichtigen Zielmärkten in Europa und ergänzt bereits bestehende Angebote.«

Hans-Jürgen Abt, Teamchef ABT Schaeffler Audi Sport, findet klare Worte:

» Die Formel E live im Free-TV – das ist eine großartige Nachricht für alle Motorsportfans in Deutschland.«
»Wir haben schon während der ersten Saison viel positives Feedback zu unserem Engagement in der Formel E bekommen und freuen uns jetzt darauf, gemeinsam mit Eurosport den nächsten Schritt zu machen. Unsere Autos sind bereits auf dem Weg nach Peking, unser Team steht – wir sind bereit für den Auftakt in China.«

So sieht die nächste Rennsaison der Formel E aus:

  • 24.10.2015 Peking (CHN)
  • 07.11.2015 Putrajaya (MAL)
  • 19.12.2015 Punta del Este (URU)
  • 06.02.2016 Buenos Aires (ARG)
  • 19.03.2016 TBD
  • 02.04.2016 Long Beach (USA)
  • 23.04.2016 Paris (FRA)
  • 21.05.2016 Berlin (GER)
  • 04.06.2016 Moskau (RUS)
    TBD London (GBR)

Via: Autophorie
Quelle: Eurosport

Passende Fahrzeuge

Im Jahr kommt das Elektroauto Aston Martin RapidE auf den Markt. Bildquelle: Aston Martin

Elektroauto Aston Martin RapidE

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.