Honda modernisiert sein Elektrofahrzeug-Angebot

Der Autohersteller Honda hat angekündigt, sein bisheriges Angebot an Elektrofahrzeugen auszumisten. Im Gegenzug werden 2018 neue Plug-In und Elektroautos auf den Markt kommen.

Honda FCV Concept aus dem Jahr 2013. Bildquelle: Honda
Honda FCV Concept aus dem Jahr 2013. Bildquelle: Honda

In den USA bietet Honda verschiedene Elektromobile an, um sich zu modernisieren, sollen weniger erfolgreiche Modelle , wie zum Beispiel der Civic Hybrid, Civig CNG und der Accord Plug-In Hybrd in Zukunft nicht mehr produziert werden.
Bereits im Jahr 2016 wird Honda sein Brennstoffzellenauto Honda Fuel Cell Vehicle auf den Markt bringen.

Im Rahmen eines Business-Briefings teilten die Verantwortlichen mit, dass man auch in Zukunft auf alternative Antriebe setzen will.

John Mendel (Honda Chef) sagte, dass man sich bis zu der Markteinführung ganz auf die Entwicklung der neuen Fahrzeuge konzentrieren möchte.

Nach dem Brennstoffzellenauto im Jahr 2016 sollen im 2018 ein Plug-In und ein Elektroauto auf den Markt kommen.

Die Produktion des Civic mit CNG-Antrieb wurde bereits gestoppt, ob und wann es eine Wiedereinführung geben wird, steht noch nicht fest.
Ende 2016 wird in den USA die Fertigung der Hybridvariante des Civic beendet, die Produktion der Plug-In Variante wird zukünftig in Japan erfolgen.

Da die Produktionskapazitäten in Indiana (USA) frei werden, soll die Herstellung der neuen Elektrofahrzeuge dort geschehen.

Ob und wann es das Elektroauto von Honda in Europa zu kaufen gibt, steht noch nicht fest.

Via: Automobil-Produktion

Passende Hersteller

Honda

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Honda modernisiert sein Elektrofahrzeug-Angebot

  • 19. Juni 2015 um 06:35
    Permalink

    Wäre ja schön wenn sich Honda nun doch noch zur Produktion des Micro Commuter’s entschließen würde…

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.