Wavetrophy: Vor der Formula-E findet ein Elektroauto-Weltrekordversuch in Berlin statt

Am 23. Mai findet in Berlin die Formula-E statt, vor dem Beginn des Rennens findet der Weltrekordversuch für die größte E-Mobil-Parade der Welt statt.

Das Gruppenbild von der Wave. Bildquelle: http://www.wavetrophy.com/
Das Gruppenbild von der Wave. Bildquelle: http://www.wavetrophy.com/

Für die Teilnahme werden mehr als 508 Teilnehmer mit ihren Stromern gesucht, welche mit ihrem elektrisch angetriebenen Fahrzeug nach Berlin kommen.
Alle Teilnehmer erhalten als Geschenk 2 Eintrittskarten für den DHL Berlin e-PRIX. Allein für die Elektrorennveranstaltung werden etwa 20.000 Zuschauer erwartet, als Strecke dient eine Strecke von 3,5 Kilometern, welche für das Event abgesperrt wird.

Kurz vor dem Start werden alle Weltrekord-Teilnehmer mit ihren Elektroautos auf der Rennstrecke der Formel-E eine Runde drehen. Der aktuelle Weltrekord liegt bei 507 Fahrzeugen und wurde am 22. September 2014 im Silicon Valley (USA) aufgestellt, davor hatte die WAVE den Rekord mit 487 Elektroautos am 31. Mai 2014 in Deutschland gemeistert.

Die Anmeldung ist kostenlos und Fahrzeuge können organisiert werden

Um den Weltrekord für die längste Elektroauto-Parade wieder nach Deutschland zu holen, sind alle Besitzer eines E-Fahrzeugs eingeladen, kostenlos teilzunehmen. Zusätzlich dürfen die Teilnehmer auf der Rennstrecke der Formula-E kurz vor dem Start mit ihrem Fahrzeug eine Runde drehen. Auch wer kein eigenes Elektromobil hat, kann an der Parade teilnehmen. Denn das Wavetrophy-Team besorgt einen ein E-Fahrzeug.

Die Aufstellung beginnt ab 10:00Uhr, die Startzeit ist um 13:05Uhr.

Die Anmeldung erfolgt unter: elektroautoparade@gmail.com

Weitere Infos gibt es unter: Wavetrophy

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Wavetrophy: Vor der Formula-E findet ein Elektroauto-Weltrekordversuch in Berlin statt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.