In Deutschland hat die Politik das Thema Elektromobilität verschlafen

Im Vergleich mit den Nachbarländern sind in Deutschland nur wenige Elektroautos zugelassen worden, ein Autoexperte sieht nun vor allem die Politik  in der Pflicht, endlich die Elektromobilität zu fördern.

Beim Thema Elektromobilität gehen die Meinungen auseinander. Bildquelle: © fotomek - Fotolia.com
Beim Thema Elektromobilität gehen die Meinungen auseinander.
Bildquelle: © fotomek – Fotolia.com

Ferdinand Dudenhöffer (Leiter des CAR-Centers der Universität Duisburg-Essen) ist bei dem Thema Elektromobilität in Deutschland der Meinung, dass diese bisher von der Politik zu sehr vernachlässigt worden ist.
Er vermutet auch davon aus, dass die Bundesrepublik in Zukunft keinen der vorderen Plätze beim Thema E-Mobilität erreichen wird.

Wenn es nicht endlich ein klares Signal seitens der Bundesregierung gibt, geht Dudenhöffer davon aus, dass in Deutschland im Jahr 2015 weniger E-Autos als im Jahr 2014 verkauft werden.
Bei den Plug-In Hybridautos könnten die Absatzzahlen spätestens im Jahr 2016 zurückgehen, wenn es keine Förderung gibt.

Im Interview mit Welt.de sagt Dudenhöffer zum Thema Investitionen:

Die deutsche Autoindustrie hat mehr als 14 Milliarden Euro investiert und verkauft in Deutschland so gut wie nichts. … Wenn man seinen Aktionären – also Eigentümern – gegenüber Verantwortung zeigen will, darf man bei unseren politischen Konstellationen keinen Euro mehr in Elektromobilität investieren. Die Politik ist am Zug und nur Sie kann das Thema beleben oder sterben lassen.

Das vollständige Interview gibt es hier: Fragen an Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des CAR-Centers der Universität Duisburg-Essen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

6 Gedanken zu „In Deutschland hat die Politik das Thema Elektromobilität verschlafen

  • 7. Januar 2015 um 20:32
    Permalink

    Subventionen brauchen ecars nicht, sie sind einfach besser als Dampfmaschinen.
    Es wäre besser die Subventionen für Firmenwagen abzuschaffen. Immer nach der Politik brüllen ist unwürdig.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 07.01.2015 › "Auto .. geil"

  • 8. Januar 2015 um 06:04
    Permalink

    Warum immer das Pferd von hinten aufzäumen.
    Busse und Taxen elektrisch bzw. Bei Taxen mindestens hybrid. Warum muss eine Ortsteillinie die max. 15 km fährt mit Diesel angetrieben werden?
    Und zum Thema Dienstwagen bin ich ganz Ingos Meinung.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 8. Januar 2015 um 15:56
    Permalink

    wie sehen denn die Subventionen fuer Firmenfahrzeuge aus?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 8. Januar 2015 um 18:30
    Permalink

    2426,-€ pro Firmenwagen im Jahr, unglaublich aber war

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 9. Januar 2015 um 16:28
    Permalink

    habe heute mal bei der zustaendigen stelle in der regierung nachgefragt, da wissen die nichts von, ist evtl. nur eine regionale sache bei euch

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.