Bei der Aktion „Freistrom für alle“ können Elektroautos kostenlos aufgeladen werden

Bei den Nissan-Partnern kann man sein Elektrofahrzeug seit dem Oktober 2014 gratis aufladen, bisher beteiligen sich mehr als 200 Vertragshändler an der Aktion.

Bei der Aktion "Freistrom für alle" kann man nicht nur das Elektroauto Nissan Leaf kostenlos aufladen. Bildquelle: Nissan
Bei der Aktion „Freistrom für alle“ kann man nicht nur das Elektroauto Nissan Leaf kostenlos aufladen. Bildquelle: Nissan

Wer sein Elektroauto kostenlos aufladen will, der sollte nach einem Vertragshändler von Nissan Ausschau halten.
Der Autohändler hat im Oktober 2014 die Initiative „Deutschlandweit kostenlos Strom laden“ gestartet, es nehmen mehr als 200 Händler an der Aktion teil, dies entspricht  etwa 95 Prozent.
Das gute hierbei ist, dass nicht nur die Fahrer der E-Autos von Nissan davon profitieren, sondern auch die aller anderen Marken.
Gleichzeitig unterstützt der Autobauer die Händler finanziell bei der Installation der AC-Typ-2 und der DC-Schnell-Ladestationen, bisher haben 46 Händler das Angebot angenommen.
Die Schnellladestationen findet man bereits bei 12 Nissanhändler, dank dieser können die meisten Stromer innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Multistandard-Stromtankstellen in Essen und München

In den Städten Essen (BK Motors) und München (Autohaus Mückra) gibt es jeweils eine Multistandard-Ladestation, diese unterstützt das CHAdeMO und das Combined Charging System (CCS).

Claudio Vinci (Geschäftsführer der BK Motors GmbH) sagte dazu:

„Wir haben uns bewusst für diese Ladesäule entschieden, damit Fahrer aller E-Modelle bei uns diskriminierungsfrei laden können.«

Martin Pick (Geschäftsführer des Nissan Autohauses Mükra) ergänzt:

„Wir freuen uns über jedes Elektrofahrzeug, das zu uns zum Aufladen kommt, weil es die Akzeptanz der Elektromobilität insgesamt vergrößert“. „Die Menschen müssen die Fahrzeuge im Alltag wahrnehmen, dann profitieren alle Hersteller. Darum haben wir uns entschieden, einen Schnelllader mit beiden Standards aufzustellen.«

Wer nun wissen möchte, wo man eine der kostenlosen Ladestationen findet, kann die „Freistrom für alle“-Website von Nissan besuchen:

Freistrom für alle (externer Link)

Dort gibt es neben den Standorten auch Hinweise zu den Öffnungszeiten, wenn man das erste mal bei einer der Stromtankstellen sein E-Auto aufladen will, muss man ein Nutzerformular (und optional eine Kontakteinwilligung) ausfüllen.
Die Kosten für den Strom übernehmen Nissan und der Autohändler.

Thomas Hausch (Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH) sagt:

»Nissan und seine Händler stehen zu 100 Prozent zur Elektromobilität“.. „Wir bieten allen EV-Fahrern die Sicherheit, bei Bedarf immer einen Ladeplatz zu haben – egal, wo sie gerade in Deutschland unterwegs sind.“

Meine Meinung:

Solche Aktionen sind genau das, womit die Autobauer den Menschen die Elektromobilität schmackhaft machen.
Es bleibt nur zu hoffen, dass noch mehr Marken nachziehen.

Via: Pressemeldung von Nissan

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Passende Hersteller

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.