DHL will Elektroauto-Hersteller StreetScooter GmbH kaufen

In Zukunft könnte DHL zu den Konzernen gehören, welche auch Elektroautos produzieren – denn der Logistik-Dienstleister will das Start-Up Unternehmen StreetScooter GmbH kaufen.

DHL will Elektroauto-Hersteller StreetScooter GmbH kaufen. Bildquelle: StreetScooter.eu
DHL will Elektroauto-Hersteller StreetScooter GmbH kaufen. Bildquelle: StreetScooter.eu

Immer mehr Unternehmen entdecken Elektrofahrzeuge für sich, so könnten in Zukunft die Pakete in den Großstädten mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen ausgeliefert werden. So will DHL die StreetScooter GmbH kaufen, laut Focus könnte die junge Firma ab 2015 mehr als 10.000 E-Autos pro Jahr produzieren.

Der Kauf ist scheinbar so gut wie abgeschlossen, allerdings muss noch die fusionskontrollrechtliche Freigabe erfolgen.

Die Elektrolieferwagen befinden sich seit 2013 im Praxistest

Im Jahr 2011 begann die Zusammenarbeit der Deutschen Post / DHL und der StreetScooter GmbH, dass Start-Up Unternehmen wurde mit der Entwicklung eines auf die Bedürfnisse der Post zugeschnittenen Elektrofahrzeugs beauftragt.

Schon ein Jahr später wurde der erste Prototyp des Streetscooter präsentiert, 2013 war dann eine erste Vorserie im Praxiseinsatz in Bonn.

In der Nähe der Firmenzentrale, welche sich in Bonn befindet, sollen die Fahrzeuge für die Brief- und Paketzustellung bis zum Jahr 2016 auf Elektrofahrzeuge umgerüstet werden.

Im Jahr 2015 will DHL mehr als 100 Streetscooter einsetzen, dass Besondere an den Fahrzeugen ist, dass sie durch ihre modulare Bauweise für jeden Einsatzzweck gezielt gefertigt werden können.
Professor Achim Kampker (Geschäftsführer der Streetscooter GmbH) sagt, dass pro Jahr 6.000 bis 10.000 Elektromobile produziert werden können.

Via: Focus

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „DHL will Elektroauto-Hersteller StreetScooter GmbH kaufen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.