Mit dem Elektrofahrzeug ZETmove kann man ideal die Stadt erkunden

Das Elektrofahrzeug AL-KO ZETmove ist neu auf den Markt gekommen und es soll dabei helfen, schnell und umweltfreundlich ein paar Erledigungen zu machen oder die Stadt zu erkunden.

Bildquelle: AL-KO Geräte GmbH
Bildquelle: AL-KO Geräte GmbH

Der ZETmove von L-KO erinnert an einen an einen Segway, nur dass die neue Alternative viel Preisgünstiger ist. So kostet ein Segway je nach Ausstattung um die 8.600 Euro, den Zetmove gibt es bereits für 2.490 Euro.
Wer mit seinem neuen Vehikel in Deutschland am öffentlichen Verkehr teilnehmen will, der sollte zusätzlich 249 Euro für das StVZO-Kit mit Zulassungsbescheinigung investieren, so bleibt dem Besitzer laut Unternehmen eine eigene TÜV-Anmeldung erspart und man das das Elektromobil auf Radwegen nutzen.
Das StVZO-Kit besteht aus Front-/Rücklicht, Reflektoren, Klingel und Kennzeichenhalter sowie der dazugehörigen Zulassungsbescheinigung. Sollte einmal kein Radweg vorhanden sein, darf auch die Straße genutzt werden. Die Zulassung des ZETmove verläuft analog zu kleinen Krafträdern über
ein Versicherungskennzeichen, das sich sein Besitzer über eine Versicherung seiner Wahl besorgen kann.

Bildquelle: AL-KO Geräte GmbH
Bildquelle: AL-KO Geräte GmbH

Stefan Kober (AL-KO Vorstand):

„E-Mobility ist zunehmend auf dem Vormarsch und AL-KO greift diesen innovativen Trend auf. Der ZETmove ist ein einzigartiges Gerät, das unserem
Kundenkreis mehr Lebensfreude im privaten Bereich sowie im Arbeitsalltag verspricht und sich dabei auch an neue
Kunden im B2B Bereich richtet“.

Der ZetMove ist leicht, klein und wendig und er ist einfach in der Handhaben – ebenfalls kann man ihn einfach transportieren.

So wiegt das Fortbewegungsmittel nur 20 Kilogramm, dank seiner geringen Breite von 44 Zentimetern kann man ihn leicht irgendwo unterstellen, ohne, dass er viel Platz benötigt.

Die Reichweite liegt bei 15 Kilometer und die Höchstgeschwindigkeit ist auf 15 km/h begrenzt. Wenn die Batterieeinheit (bestehend aus Lithium-Ionen Akkuzellen) leer sein sollte, kann man diese innerhalb von 3 bis 4 Stunden an jeder Steckdose aufladen.

 

Bildquelle:
Bildquelle:

Gesteuert wird das Gerät wie sein teurerer US-Bruder: Durch Neigung des Körpers nach vorne oder nach hinten fährt der ZETmove vorwärts und rückwärts. Nach links und nach rechts steuert man über den Lenker.

Wer das Elektrofahrzeug nun fahren will, muss hierfür mindestens 15 Jahre alt und mindestens im Besitz eines gültigen Mofa-Führerscheins sein.

Weitere Informationen gibt es unter: al-ko.com (externer Link)

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Mit dem Elektrofahrzeug ZETmove kann man ideal die Stadt erkunden

Kommentar verfassen