Porsche denkt über Einführung eines Elektroautos nach

In Zukunft könnte es ein reines Elektroauto aus dem Hause Porsche geben, denn Porsche-Chef Matthias Müller hat zumindest Überlegungen in die Richtung bestätigt.

Porsche-Chef Müller denkt über einen Elektro-Porsche nach. Foto: dpp-AutoReporter Anhang
Porsche-Chef Müller denkt über einen Elektro-Porsche nach. Foto: dpp-AutoReporter
Anhang

Der Erfolg des Elektroauto Tesla Model S scheint dazu geführt zu haben, dass man auch bei Porsche über die Einführung eines Stromers nachdenkt. Wie es sich für die Marke gehört, würde es sich um einen rein elektrisch angetriebenen Sportwagen handeln.

Die entsprechende Überlegungen bestätigte Porsche-Chef Matthias Müller im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport, so sagte er:

„Ja, natürlich denken wir darüber nach.“

Bereits 2011 hatte Porsche einen Elektro-Boxster vorgestellt, Müller dazu:

„Wir haben dieses Auto immer weiterentwickelt“.

Porsche will sich die Option offen halten, bei der nächsten Generation auch eine reine E-Version auf den Markt zu bringen.

Und es soll sich um ein Vollblut-Elektroauto handeln, denn Müller sagte über Reichweitenverlängerer:

„denn vom Range Extender halte ich persönlich gar nichts.“

Auch bei der Reichweite will man sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, denn Müller sagte über die Reichweite:

„Die Reichweite von reinen E-Fahrzeugen müsste meines Erachtens mindestens 300, besser 400 Kilometer betragen.“

Via: dpp-AutoReporter

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen