Gibt es bald die ersten Brennstoffzellenautos von Audi?

(09.01.2013)

Von Audi könnte es in Zukunft ein Brennstoffzellenauto geben, denn der Autohersteller hat sich den Modellnamen F-Tron schützen lassen.

Symbolbild. Brennstoffzellenauto Toyota FCV-R Concept aus dem Jahr 2011. Bildquelle: Toyota
Symbolbild. Brennstoffzellenauto Toyota FCV-R Concept aus dem Jahr 2011. Bildquelle: Toyota

Laut aktuellen Medienberichten hat sich Audi die Modellnamen F-tron, SQ2, SQ4 und SQ9 schützen lassen – zumindest die „F-Tron“ ist ein starkes Anzeichen für einen PKW mit einer Brennstoffzelle.
Einen solchen Antrieb werden die Ingolstädter wahrscheinlich schon nahezu Serienreif haben, daher ist es nur eine Frage der Zeit, wann das Brennstoffzellenauto Audi F-tron auf den Markt kommt.

Der Auftrag für diese Entwicklung kam direkt von der Konzernmutter Volkswagen, wobei der Autokonzern aus Wolfsburg wegen seiner Konkurrenz bestehend aus BMW, Mercedes-Benz und Toyota unter Zeitdruck steht, denn diese Autobauern haben angekündigt, im Jahr 2015 Brennstoffzellen-Autos auf den Markt bringen zu wollen.

Via: dpp

Passende Fahrzeuge

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai. Bildquelle: Toyota

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Gibt es bald die ersten Brennstoffzellenautos von Audi?

  • 10. Januar 2014 um 10:35
    Permalink

    „Autobauern“ – köstlich!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.