Grüne Mobilität durch grüne Reifen

Mit der Erfindung des künstlichen Kautschuk 1909 ebnete Fritz Hofmann den Weg für die Massenproduktion von Autoreifen. Eine ständige Weiterentwicklung charakterisiert seit jeher die Autoreifenindustrie. Der wachsende Anspruch an Pneus betrifft heutzutage vor allem eine hohe Kraftstoffeffizienz, lange Laufleistung und leise Abrollgeräusch sowie höhere Sicherheit.

Das Elektroauto Model S von Tesla Motors lässt beim Spin off die Reifen qualmen. Bildquelle: Road & Track, Youtube.com
Das Elektroauto Model S von Tesla Motors lässt beim Spin off die Reifen qualmen. Bildquelle: Road & Track, Youtube.com

Grüne Reifen für Elektrofahrzeuge

Zunehmendes Umweltbewusstsein der Gesellschaft äußert sich in vielen Lebensbereichen. Die grüne Mobilität hält Einzug in die Automobilbranche. Neben politischen Vorgaben entscheidet auch der Verbraucher verstärkt nach Kriterien, die die Treibstoffeffizienz beeinflussen. In Zusammenhang mit der Elektromobilität steht oft das Entwicklungsziel der verbesserten Akkuleistung. Jedoch gerät eine höhere Akkuleistung dabei in Konflikt mit Gewicht und Platzverbrauch und beeinträchtigt wiederum die Energieeffizienz enorm. Entscheidende alternative Entwicklungsrichtung ist dementsprechend der grüne Reifen. Der grüne Pneu ist immer noch schwarz, aber aufgrund des niedrigen Rollwiderstands ist der Kraftstoffverbrauch beträchtlich geringer. Aus dieser Leichtlaufeigenschaft resultiert zusätzlich eine geringere Geräuschentwicklung des Reifens. Bestimmte Hersteller wie Michelin und Continental bieten bereits erste akzeptierte Modelle für Elektroautos auf dem Markt an. Einer dieser Reifen ist der Michelin Energy E-V. Der Pneu hat in Vergleichstests häufig vordere Plätze im Bereich Leichtlauf bei akzeptablem Nassbremsverhalten belegt. Bei niedriger Geräuschemission weist der Reifen eine sehr hohe Wirtschaftlichkeit aus aufgrund des sinkenden Energieverbrauchs. Grundsätzlich sind klimafreundliche Autos mit herkömmlichen Reifen fahrbar. Jedoch sollte die erhebliche Energieeffizienz durch passende Reife nicht außer Acht gelassen werden.

Umweltfreundliche Alternative für jedes Auto

Die Entwicklung umweltfreundlicher Pneus für Elektroautos hat ebenfalls großen Auswirkungen auf die herkömmliche Reifenindustrie. In dem jährlichen Winterreifentest des ADAC ist die Gewichtung der Prüfkategorie Kraftstoffverbrauch sehr relevant. Generell sollten bestimmte Sachen für den Winterreifenkauf bedacht werden. Neuartige Gummimischungen steigern die Laufleistung, verbessern die Fahrbahnhaftung, reduzieren gleichzeitig den Rollwiderstand und senken den Abrieb der Pneus. Weniger Abrieb bedeutet in dem Zusammenhang auch weniger Feinstaubbelastung. Es gibt weitere Entwicklungen im Bereich Synthesekautschuk mit umweltschonenden Auswirkungen, die für einen gleichbleibenden Reifendruck sorgen. Durch einen korrekten Reifendruck bleibt die Auflagefläche konstant und der Reifenrollwiderstand gering. Mit den richtigen Reifen kann der CO2 Ausstoß verringert werden. Dem Autofahrer ist es möglich erheblich Sprit zu sparen. Daher sollte sich jeder, der auf der Suche nach Winterreifen ist, auf Herstellerseiten über geeignete Pneus informieren. Eine gute Alternative bieten Online-Händler wie Tirendo oder Reifen.com, welche eine umfangreiche Auswahl an Winterreifen führen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.