(27.05.2013)

Mit der Idee von Better Place könnten Elektroautos ohne Ladestopps fahren, denn anstatt lange die Batterie aufzuladen, wird diese einfach gegen eine schnelle ausgetauscht. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen in Israel die Liquidierung des Unternehmens angekündigt hat.

Diese Batteriewechselstation befindet sich in Japan, der Batteriewechsel soll automatisiert stattfinden und nur 3 bis 5 Minuten dauern.. Bildquelle: Better Place

Diese Batteriewechselstation befindet sich in Japan, der Batteriewechsel soll automatisiert stattfinden und nur 3 bis 5 Minuten dauern.. Bildquelle: Better Place

Ich muss zugeben, die Idee der Batteriewechselstation gehörte zu meinen favorisierten Lösungen, denn diese war einfach und simpel. Wenn die Batterie vom Elektroauto leer ist, muss man nur eine Station anfahren und ein Roboter tauscht innerhalb von ca. fünf Minuten die leere Batterieeinheit gegen eine volle.

Der ehemalige SAP-Manager Shai Agassi hatte Better Place gegründet und innerhalb von fünf Jahren ca. 850 Millionen Euro an Investitionen eingesammelt, auch gab es bereits eine Kooperation mit dem Autohersteller Renault, welcher das Wechselakkusystem in seinem E-Auto Fluence Z.E. unterstützt.
Better Place und Renault vermieten die nötigen Batterien für die Elektromobile, so ist das Elektroauto günstiger und als Kunde muss man sich keine Sorgen darum machen, dass der Akku vorzeitig kaputt gehen kann und man dann für etwa 8.000 Euro eine neue Batterie kaufen muss

In Israel, Hawai, Japan  und in Dänemark wurden bereits Ladestationen bzw. Batteriewechselstationen eingerichtet, allerdings kam das Unternehmen immer mehr in Zahlungsschwierigkeiten und es konnte kein neues Kapital aufgebracht werden.

Via: Golem

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.