Auf der New York Auto International Show wird das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive präsentiert

(27.03.2013)

Auf der Automesse New York Auto International Show 2013 wird das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

Das Elektrofahrzeug Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive feiert derzeit in New York seine Weltpremiere, hierbei handelt es sich laut Mercedes-Benz um eine neue Genration von Elektrofahrzeug.

Die Reichweite liegt bei ca. 200 Kilometern, zusätzlich ist das E-Auto digital vernetzt und lässt sich dank Connected Services bequem via Internet bedienen und konfigurieren. Als echter Mercedes setzt die elektrische B-Klasse deutliche Maßstäbe in punkto Komfort, Qualität und Sicherheit.

Ab Anfang 2014 soll das Elektrofahrzeug B-Klasse Electric Drive zuerst in den USA auf den Markt kommen und ist somit in den USA das erste batterie-elektrische Premiumauto von Mercedes-Benz.

Laut Mercedes überrascht der Stromer mit einem besonders dynamischen Fahrerlebnis: So beschleunigt sie kraftvoll und gleitet dabei nahezu geräuschlos über die Straße.

Mercedes beschreibt das ganze wie folgt:

So kombiniert die B-Klasse Electric Drive Dynamik und Fahrspaß mit lokal null Emissionen – kurzum: Das ist elektrisches Fahren auf Premium-Niveau.

Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

Dr. Joachim Schmidt (Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing):

„Die B-Klasse Electric Drive erfüllt die Wünsche vieler Kunden nach emissionsfreiem Fahren ohne Verzicht auf die wesentlichen Attribute eines Mercedes-Benz: Sicherheit und Komfort. Und nicht zu vergessen: einen begeisternden Fahrspaß.“

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h und ist elektronisch begrenzt, für den Antrieb sorgt ein mehr als 100 kW starker Elektromotor, der sofort sein maximales Drehmoment von mehr als 310 Newtonmeter bereitstellt (dies entspricht dem Drehmoment eines modernen Benzinmotors mit drei Liter Hubraum).
So motorisiert gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in unter 10 Sekunden. Als Stromspeicher dient eine Batterieeinheit mit Lithium-Ionen Akkuzellen.

Auf Wunsch steht das Multimedia-System COMAND Online mit Internetzugang, Navigation sowie Sprachbediensystem LINGUATRONIC zur Verfügung.

Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz
Das Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive in New York 2013 (Weltpremiere bei der New York International Auto Show 2013). Bildquelle: Mercedes-Benz

Die elektrische B-Klasse ist voll vernetzt, so ist über die Vehicle Homepage beispielsweise eine komfortable Fernabfrage und Fernkonfiguration des Elektrofahrzeug möglich. Über den PC oder Smartphone kann man bequem auf sein Elektromobil zugreifen und sich so den aktuellen Ladezustand der Lithium-Ionen Batterie oder die momentane Reichweite auf einer Landkarte anzeigen lassen.
Man kann sich auch im Vorfeld die geplante Route anschauen und die Ladestationen anzeigen lassen, welche auf der Strecke liegen. Abgerundet wird das Angebot der Connected Services durch die Möglichkeit, das Fahrzeug zu einem individuell wählbaren Zeitpunkt vorzuheizen oder vorzukühlen.
Mit dieser Vorklimatisierung ist das Elektroauto B-Klasse Electric Drive laut Mercedes-Benz einzigartig in seinem Segment.

Technische Daten mit den vorläufigen Werten zum Elektroauto Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive:

  • Leistung über 100kW
  • Drehmoment über 310Nm
  • Reichweite 115 Meilen [US City], 200 km [NEFZ],
  • Ladezeit
  • für 60 Meilen [US City]; USA: 2 h 40A/240V
    (100 km [NEFZ]) Reichweite (ECE: 1,5 h an 400V)
  • Beschleunigung 0-60 mph unter 10 sec
  • (0-100 km/h)
  • Höchstgeschwindigkeit 100 mph (160 km/h), elektronisch begrenzt

 

Die vollständige Pressemeldung gibt es hier:

Ohne Emissionen – mit Stern

 

Stuttgart/New York – Weltpremiere für eine neue Generation des Elektroautos auf der New York Auto International Show 2013: Die Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive präsentiert sich mit dynamischem Design, hochwertigem Interieur und einem drehmomentstarken Elektromotor für lokal schadstofffreies Fahren. Damit ermöglicht sie temperamentvollen und souveränen Fahrspaß für rund 115 Meilen (200 Kilometer) Reichweite. Zudem ist die B-Klasse Electric Drive digital vernetzt und lässt sich dank Connected Services bequem via Internet bedienen und konfigurieren. Als echter Mercedes setzt sie außerdem deutliche Maßstäbe in punkto Komfort, Qualität und Sicherheit. Die B-Klasse Electric Drive mit dem Stern als unverwechselbarem Markenzeichen kommt Anfang 2014 zuerst in den USA auf den Markt und ist dort das erste batterie-elektrische Premiumauto von Mercedes-Benz.

 

Die neue B-Klasse Electric Drive überrascht mit einem besonders dynamischen Fahrerlebnis: Sie beschleunigt ausgesprochen kraftvoll und gleitet dabei nahezu geräuschlos über die Straße. Fahrer und Passagiere genießen in dem neuen Elektro-Mercedes gewohnt hohen Fahrkomfort in einem hochwertig und präzise gestalteten Interieur mit großzügigem Raumangebot. So kombiniert die B-Klasse Electric Drive Dynamik und Fahrspaß mit lokal null Emissionen – kurzum: Das ist elektrisches Fahren auf Premium-Niveau.

 

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Die B-Klasse Electric Drive erfüllt die Wünsche vieler Kunden nach emissionsfreiem Fahren ohne Verzicht auf die wesentlichen Attribute eines Mercedes-Benz: Sicherheit und Komfort. Und nicht zu vergessen: einen begeisternden Fahrspaß.“

 

 

Kraftvoller, spurtfreudiger Antrieb

 

Die neue Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive basiert auf der konventionell angetriebenen B-Klasse, die sich seit ihrer Premiere 2011 in vielen Ländern zu einem Verkaufsschlager entwickelt hat. Als besonders vielseitiges Fahrzeugkonzept ermöglicht die B-Klasse mit innovativem Elektroantrieb zudem umweltschonendes Fahren auf Mercedes-Niveau. In den USA kommt das Fahrzeug ausschließlich als Elektrovariante auf den Markt.

 

Für den leisen und lokal emissionsfreien Antrieb sorgt ein mehr als 100 kW starker Elektromotor, der – für Elektroantriebe typisch – bereits ab dem ersten Antippen des Gaspedals sein maximales Drehmoment von mehr als 310 Newtonmeter bereitstellt – das entspricht in etwa dem Drehmoment eines modernen Benzinmotors mit drei Liter Hubraum. Ergebnis ist eine ausgesprochen kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand. Auch beim Normsprint von null auf 60 mph (100 km/h) benötigt die elektrisch angetriebene B-Klasse deutlich weniger als zehn Sekunden. Souveränes Fahrverhalten und begeisternder Fahrspaß auf hohem dynamischem Niveau sind damit in jeder Situation garantiert.

 

Die Energieversorgung des elektrischen Antriebs übernimmt eine leistungsstarke Lithium-Ionen Batterie. Sie ist platzsparend und sicher im sogenannten „Energy Space“ im Unterboden des Fahrzeugs untergebracht. Durch dieses intelligente Packaging behält der Fünfsitzer den bekannt großzügigen Innen- und Kofferraum der B-Klasse.

 

Emissionsfrei auch auf längeren Strecken

 

Die Höchstgeschwindigkeit ist zu Gunsten der Reichweite elektronisch auf 100 mph (160 km/h) begrenzt. Diese liegt – je nach Fahrzyklus – bei rund 115 Meilen (200 Kilometern). Damit sind nicht nur emissionsfreie Fahrten im Stadt- und Kurzstreckenverkehr problemlos möglich, sondern auch auf längeren Strecken – wie sie zum Beispiel täglich von vielen Pendlern im Berufsverkehr zurückgelegt werden. Aufladen lässt sich die B-Klasse Electric Drive an jeder haushaltsüblichen Steckdose. Für ca. 60 Meilen (100 Kilometer) Reichweite beträgt die Ladedauer bei 240V/40 A in den USA unter 2 Stunden. Unterwegs trägt der Elektroantrieb selbst zu einer günstigen Energiebilanz bei, indem er durch Rekuperation im Schub-Betrieb und beim Bremsvorgang Bewegungsenergie in elektrischen Strom umwandelt und damit die Batterie speist.

 

Dynamisches Mercedes-Benz Design

 

Kultivierte Sportlichkeit, gepaart mit Ästhetik – die B-Klasse Electric Drive zeigt das typische selbstbewusste und dynamische Mercedes-Design mit seinen kraftvoll gespannten Linien und fein gestalteten Details. Front und Heck betonen die Breite des Fahrzeugs. Dafür sorgen der breite, prominente Grill und die bis in die Seiten reichenden Scheinwerfer sowie die breite Heckscheibe, die zweiteiligen Heckleuchten und die große Heckklappe mit tiefliegender Ladekante. Schwellerverkleidungen sowie markante Stoßfänger mit LED-Tagfahrleuchten in Barrenform strahlen Dynamik aus. Die Ladebuchse ist unauffällig hinter der Ladeklappe installiert.

 

Sportliches Interieur mit edlen Details

 

Das Interieur unterstreicht den hohen Komfortanspruch von Mercedes-Benz. Hochwertige Materialien und fein strukturierte Oberflächen, edle Details und präzise Verarbeitung machen deutlich, dass elektrisches Fahren nach der Philosophie der Marke mit dem Stern anspruchsvoll definiert wird.

 

Die drei großen Runddüsen in der Mitte und ihre einzigartig gestalteten Düsenkreuze tragen als sportliche Attribute zur emotionalen Formensprache des Interieurs bei. Über den Düsen steht der scheinbar frei schwebende Bildschirm für das Telematik-System – ein moderner Blickfang im Cockpit.

 

Bei den Informations- und Kommunikationssystemen bietet die elektrische B-Klasse Komfort und Funktionalitäten, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Serienmäßig an Bord ist das Audio 20 mit 14,7-Zentimeter-Farbbildschirm, Doppeltuner und MP3-fähigem CD-Player sowie USB-Anschluss. Für die Navigation sorgt der Becker® MAP PILOT. Auf Wunsch steht auch das Multimedia-System COMAND Online mit Internetzugang, Navigation sowie Sprachbediensystem LINGUATRONIC zur Verfügung.

 

Elektrofahrzeug-spezifische Funktionen ergänzen die Instrumente der B-Klasse Electric Drive. Augenfällig ist die Leistungsanzeige im rechten Rundinstrument. Wird volle Leistung abgefordert, bewegt sich ihr Zeiger im Uhrzeigersinn aus dem grünen in Richtung des roten Bereichs, und sinkt zurück unter die Null-Linie, wenn das Fahrzeug durch Rekuperieren Energie in die Batterie zurückspeist.

 

Bestens vernetzt: Connected Services

 

Dank modernster Technik ist die B-Klasse Electric Drive nicht nur nachhaltig (weil lokal emissionsfrei) und agil (weil drehmoment- und damit spurtstark), sondern auch vernetzt. Über die Vehicle Homepage ist beispielsweise eine komfortable Fernabfrage und Fernkonfiguration des Fahrzeugs möglich. Der Fahrer kann mit seinem PC oder Smartphone über das Internet bequem auf sein Fahrzeug zugreifen. So lässt sich etwa der aktuelle Ladezustand der Lithium-Ionen Batterie abfragen oder die momentane Reichweite des Fahrzeugs auf einer Landkarte markieren. Zusätzlich kann die geplante Route angezeigt werden. Dabei ist auf einen Blick zu sehen, wo man – falls notwendig – zwischenladen kann. Abgerundet wird das Angebot der Connected Services durch die Möglichkeit, das Fahrzeug zu einem individuell wählbaren Zeitpunkt vorzuheizen oder vorzukühlen. Mit dieser Vorklimatisierung ist die
B-Klasse Electric Drive einzigartig in ihrem Segment.

 

Sicherheit großgeschrieben

 

Mercedes-Benz setzt bei der B-Klasse Electric Drive seine gewohnt hohen Sicherheitsmaßstäbe an. Dank des innovativen „Energy Space“ ist die Batterie crashsicher im Unterboden des Wagens platziert. Außerdem rüstet Mercedes-Benz das innovative Elektrofahrzeug bereits serienmäßig mit der radargestützten Kollisionswarnung COLLISION PREVENTION ASSIST mit adaptivem Bremsassistenten aus. Dieses Assistenzsystem warnt den Fahrer optisch und akustisch vor erkannten Hindernissen, bereitet ihn auf die Bremsung vor und unterstützt ihn situationsgerecht bei der Bremsung. Auf diese Weise verringert es die Gefahr eines Auffahrunfalls deutlich. Darüber hinaus stehen weitere moderne Fahrerassistenzsysteme zur Wahl – darunter ein Totwinkel-Assistent, ein Spurhalte-Assistent und ein Aktiver Parkassistent.

 

Elektrisches Fahren made by Mercedes-Benz

 

Lokal emissionsfreie Elektrofahrzeuge wie die neue B-Klasse Electric Drive sind ein wesentlicher Bestandteil der Mercedes-Benz Strategie für nachhaltige Mobilität. Seinen Führungsanspruch in diesem Bereich belegt der Stuttgarter Premium-Hersteller mit Elektrofahrzeugen, die sich durch volle Alltagstauglichkeit auszeichnen. Dazu gehören die A-Klasse E-CELL, die B-Klasse F-CELL, der Transporter Vito E-CELL, der SLS AMG Coupé Electric Drive. Auch der smart fortwo electric drive – von dem seit Mitte letzten Jahres weit mehr als 1.000 Exemplare produziert und ausgeliefert wurden – stößt auf äußerst positive Resonanz bei den Kunden. Die neue B-Klasse Electric Drive kommt ab Anfang 2014 zunächst in den USA sowie im nächsten Schritt in Europa auf den Markt.

 

 

Technische Daten*

 

Leistung über 100kW

Drehmoment über 310Nm

Reichweite 115 Meilen [US City], 200 km [NEFZ],

Ladezeit

für 60 Meilen [US City]; USA: 2 h 40A/240V
(100 km [NEFZ]) Reichweite (ECE: 1,5 h an 400V)

Beschleunigung 0-60 mph unter 10 sec

(0-100 km/h)

Höchstgeschwindigkeit 100 mph (160 km/h), elektronisch begrenzt

 

 

*vorläufige Werte

 

 

Passende Fahrzeuge

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Das Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive. Bildquelle: Mercedes-Benz

Elektroauto Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

smart fortwo Electric Drive

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Das Plug-In Hybridauto BMW i8. Bildquelle: BMW

BMW i8

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Hyundai Ioniq Electric. Bildquelle: Hyundai

Elektroauto Hyundai Ioniq Electric

Betriebsspionage Renault. Wie wird der Fall mit der Betriebsspionage bei den Elektroautos bei Renault wohl ausgehen? Der Akku des Renault Kangoo Fluence ZE wird geleast. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Kangoo Z.E.

Elektroauto Fiat 500e

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e. Bildquelle: BMW AG

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Tesla Model S

Tesla Roadstar

Das Elektroauto Tesla Model X von Tesla Motors. Bildquelle: Tesla Motors /Übergizsmo

Elektroauto Tesla Model X

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Elektroauto VW BUDD-e. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW BUDD-e

Elektroauto VW e-load up. Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-load up!

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE schräg vorne

Plug-In Hybridauto VW Golf GTE

Das Elektroauto Sion von Sono Motors kann beim Camping auch als Stromgenerator dienen. Bildquelle: Sono Motors

Elektroauto Sion von Sono Motors

Elektroauto Nissan e-NV200

Nissan e-NV200 Van

Elektroauto Nissan e-NV200 nebeneinander

Nissan e-NV200 Evalia

Im Vordergrund sieht man den Rimac Concept_One. Bildquelle: Rimac Automotive

Rimac Concept One

Im Jahr kommt das Elektroauto Aston Martin RapidE auf den Markt. Bildquelle: Aston Martin

Elektroauto Aston Martin RapidE

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

Fisker Automotive

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen