(12.01.2013

Volkswagen (VW) wird in Genf die Serienversion seines Plug-In Hybridauto XL1 präsentieren, welches nur ca. 1 Liter (pro 100 Kilometer) verbrauchen soll.

Plug-In Hybridauto XL1 von Volkswagen (VW). Bildquelle:  VW AG

Plug-In Hybridauto XL1 von Volkswagen (VW). Bildquelle: VW AG

Im Rahmen des Auto-Salon in Genf wird VW die Serienversion seines Hybridauto XL1 präsentieren.

Allerdings muss man nicht ganz bis zur Eröffnung der Automesse warten, denn schon am 4. März und somit einen Tag vor dem Genfer Auto-Salon (Besuchertage 7. bis 17. März, Presse 5. und 6. März) will VW den Vorhang lüften und seinen XL1 präsentierten.
Dank des Hybridantrieb verbraucht das schlanke Fahrzeug nur 0,9 Liter auf 100 Kilometer. Damit stößt der Flügeltürer gerade mal 22 bis ca. 24 Gramm CO2 pro Kilometer aus, was zum einen am verbauten Plug-in-Hybridantrieb liegt und zum anderen an der Karosserie, welche zum Teil aus Carbon besteht.

Der Hybridantrieb des VW XL1 besteht aus einem Zweizylinder-Turbodiesel 35 kW (48 PS) plus Elektroantrieb 20 kW (27 PS), die Spitzengeschwindigkeit liegt laut VW bei 160 km/h.
Die Reichweite liegt bei 550 Kilometern, wovon ca. 35 rein elektrisch zurückgelegt werden können.

Der Preis des XL1 ist bisher unbekannt, jedoch wird der Preis eher im oberen Bereich (über 55.000 Euro) angesiedelt sein, da VW das Sparwunder nur in einer Kleinserie von etwa (wahrscheinlich) 100 Stück produzieren will.

Bereits im ersten Halbjahr 2013 sollen die ersten Exemplare des Zweisitzers ausgeliefert werden.
Weitere Infos will VW schon zum 21. Februar bei einem Workshop in Osnabrück verraten, dort soll das sparsame Plug-In Hybridauto auch gebaut wird.

Passende Fahrzeuge

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.