Plug-In Hybridauto Honda Accord wird ab heute in den USA verkauft

(21.01.2013)

Bereits während der Detroit Auto Show hat Honda den Verkauf seines Plug-In Hybridauto in Kalifornien und New York gestartet.

20130122-104718.jpg( Bildquelle: Honda)

Der Autohersteller Honda bietet sein Elektromobil namens Accord vorerst nur in New York und Kalifornien an, der Verkauf in anderen Bundesstaaten soll bald folgen.

Die Plug-In Hybridversion des Honda Accord ist das erste Auto mit einem Verbrennungsmotor, welches die strengen Emissionswerte des California Air Resources Board (CARB) mit dem Titel Super Ultra Low Emissions Vehicle 20 (SULEV 20) erfüllt.
Dies wird durch das Plug-In Hybridsystem erreicht, welches aus einem 2 Liter großen i-VTEC Vierzylinder (der im Atkinson-Modus läuft) und einem 124 kW (168 PS) leistenden Elektromotor erreicht.

Dank dieses Systems wird laut Honda ein durchschnittlicher Verbrauch von 2,05 l/100 km (im kombinierten Betrieb vom Verbrennungs- und Elektromotor) erreicht, der durchschnittliche Verbrauch vom Verbrennungsmotor alleine liegt bei 5,11 l/100 km.

Die Batterieeinheit kann 6.7 Kilowatt-Stunden (kWh) speichern und besteht aus Lithium-Ionen (Li-Ion) Akkuzellen. Die maximale Systemleistung beträgt 196 PS. Die Reichweite im rein elektrischen Betrieb soll bei maximal 25km liegen.

Honda verkauft seinen Accord Plug-In für 39.780 Dollar, dazu kommt die Tax (vergleichbar mit der Mehrwertsteuer, Höhe ist abhängig vom Bundesstaat) von etwa 10 Prozent – vom Kaufpreis kann man aber noch die Kaufprämie in Höhe von 7.500 US-Dollar abziehen. Je nach Bundesstaat gibt es zusätzliche Prämien, zum Beispiel erhält man in Kalifornien noch zusätzlich 2.500 Dollar.
So muss man in Kalifornien zum Beispiel nur noch etwa 29.780 Dollar für Hondas Plug-In bezahlen.

Passende Hersteller

Honda

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen