Bahn setzt ab sofort das Elektroauto Opel Ampera ein

(15.12.2012)

In Zukunft kann die die Deutsche Bahn 10 neue Elektroautos vom Typ Opel Ampera nutzen.

Auch die Bahn setzt auf Ampera: Marcus Ziegler (re.), Direktor Verkauf an Groß- und Gewerbekunden der Adam Opel AG übergibt zehn Exemplare des vielfach preisgekrönten Ampera an Regionalleiter der DB Fuhrpark. Thomas Hofmann (li)., Leiter Vertriebsaußendienst DB Fuhrpark nahm den symbolischen Schlüssel entgegen.  Foto:     Auto-Medienportal.Net/Opel
Auch die Bahn setzt auf Ampera: Marcus Ziegler (re.), Direktor Verkauf an Groß- und Gewerbekunden der Adam Opel AG übergibt zehn Exemplare des vielfach preisgekrönten Ampera an Regionalleiter der DB Fuhrpark. Thomas Hofmann (li)., Leiter Vertriebsaußendienst DB Fuhrpark nahm den symbolischen Schlüssel entgegen.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel hat 10 Exemplare des Elektrofahrzeug Ampera an die Regionalleiter des DB Fuhrpark übergeben. Diese werden den mit regenerativem Strom betriebenen Ampera fortan als Dienstfahrzeug für Kundentermine nutzen. Hiermit soll auch der neuen Strategie „DB2020“ mit dem Ziel Umweltvorreiter zu werden, Rechnung getragen werden.

Marcus Ziegler (Opel-Direktor Verkauf an Groß- und Gewerbekunden) sagte bei der Übergabe in Frankfurt am Main:

„Opel hat den europaweiten Ampera-Flottenbestand in sechs Monaten mehr als verdoppelt – nach rund 700 Exemplaren im März waren im Oktober schon knapp 2000 Ampera in Firmendiensten unterwegs. Das ist ein Anstieg um über 180 Prozent“.

Insgesamt liegt der Ampera-Marktanteil europaweit bei gut 21 Prozent, womit das „Auto des Jahres“ auch im Gesamtjahr 2012 Segmentführer bleiben wird.

2009 war die Bahn der erste Anbieter, der seinen Kunden Elektroautos im Carsharing zur Verfügung gestellt hat. Inzwischen können deutschlandweit bei „Flinkster – Mein Carsharing“ rund 100 umweltfreundliche Elektroautos und zusätzlich in Berlin rund 100 E-Autos durch die Kooperation mit Citroën Multicity gebucht werden.

Der Opel Ampera ist die mit Abstand meistverkaufte Elektrolimousine in Deutschland und Europa. Ein Lithium-Ionen-Akku mit 16 kWh Kapazität versorgt im „Auto des Jahres 2012“ den 111 kW/150 PS starken Elektromotor mit Energie. Je nach Fahrstil und Einsatzbedingungen können im Durchschnitt 40 bis 80 Kilometer im reinen Batteriebetrieb emissionsfrei zurückgelegt werden. Sobald der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht, schaltet sich der 1,4-Liter-Benzinmotor mit 63 kW/86 PS automatisch ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Durch diese Reichweitenverlängerung ist eine Fahrtstrecke von mehr als 500 Kilometern möglich, ohne dass ein längerer Halt zum Aufladen der Batterie nötig ist.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Passende Hersteller

Opel

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Bahn setzt ab sofort das Elektroauto Opel Ampera ein

Kommentar verfassen