(23.10.2012)

Gestern Abend wurden die Gewinner des eCarTec Awards genannt, die Messe eCarTec beschäftigt sich rund um die Themen Elektroauto, Elektromobilität, usw.

Die Gewinner des eCarTec Award. Bildquelle: ecartec.de

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden am Abend des ersten Messetages der eCarTec 2012 die Gewinner des 4. eCarTec Awards (Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität) ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde der Award in insgesamt 8 Kategorien ausgerufen und ist mit € 60.000 dotiert.

Um die Elektromobilität in Deutschland zu fördern, wird an jedem Abend des ersten Messetages der eCarTec 2012 der eCarTec Award als Bayerischer Staatspreis verliehen. In diesem Jahr wurde der eCarTec Award 2012 neben den sieben Kategorien „Elektrofahrzeug: Auto“, „Elektrofahrzeug: Motorrad“, „Elektrofahrzeug: Nutzfahrzeug“. „Antriebstechnologie / Systemelektrik / Testsysteme“, „Speichertechnologie / Systemintegration“, „Energie/ Infrastruktur / Anschlusstechnik“ sowie dem „Sonderpreis Nachhaltige Mobilitätskonzepte“ erstmals auch in einer achten, neuen Kategorie „ Produktkonzept / Vision“ verliehen.

Robert Metzger (Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Veranstalter des eCarTec Award 2012):

„In dieser Kategorie sollen Konzepte und innovative Ideen ausgezeichnet werden, die uns einen Blick in die Zukunft einer neuen intelligenten und vollständig emissionsfreien Mobilität erlauben“ .

Staatssekretärin Katja Hessel die innovativen Einreichungen der acht Gewinner mit den Worten:

„Mit dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität, dem eCarTec Award 2012,wollen wir Akteure auszeichnen, die mit innovativen Entwicklungen und Konzepten die Elektromobilität voranbringen. Denn nur mit Innovationen steigern wir die Marktreife der Elektroautos. Zu guten Rahmenbedingungen für Innovationen gehört es auch, den kreativen Forschern für ihre Ideen ein angemessenes Forum und die verdiente Anerkennung zu Teil werden zu lassen. Dafür steht der Award. Die Preisträgerinnen und Preisträger haben die Herausforderung Elektromobilität angenommen und innovative Antworten gefunden.“

 

Und dies sind die Gewinner in den verschiedenen Kategorien:

Gewinner der Kategorie „Elektrofahrzeug: Auto“:
Das Elektroauto Renault ZOE
Bei Zoe handelt es sich um eine Kompaktlimousine, dabei ist Zoe bereits das vierte Elektroauto von Renault.

Gewinner in der Kategorie „Elektrofahrzeug: Motorrad“:
Go! S1.4 – Govecs GmbH
Der Elektroroller GO! S1.4 der Firma Govecs GmbH verfügt über ein raffiniertes Lithiumbatterie-Wechselsystem und wiegt nur 15 kg.

Gewinner in der Kategorie „Elektrofahrzeug: Nutzfahrzeug“:
Metropolis – Benteler Engineering Services BV, MAN Truck & Bus AG
Die Unternehmen Benteler Engineering Services BV und MAN Truck & Bus AG wurden für ihren Hybrid-Mülltransporter „Metropolis“ gewürdigt.

Gewinner in der Kategorie „Produktkonzept / Vision“
Robomobil ROMO – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
 Das Robomobil ROMO des DLR ist ein aus der Robotik und planetaren Rovertechnik abgeleitetes Elektromobil, das durch absolute Flexibilität, höchster Manövrierbarkeit und kamerabasierter Autonomie im Fahren besticht.

Gewinner in der Kategorie „Antriebstechnologie, Systemelektrik, Testsysteme“:
Coupe 800 – AVL Software and Funktions GmbH
Der elektrische Hochleistungs-Antriebsstrang wurde in die Fahrzeugplattform eines Mercedes C-Klasse Coupès integriert und erreicht bei einer Beschleunigung von 0 -100 km/h in etwa 6 Sekunden eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Gewinner in der Kategorie „Speichertechnologie, Systemintegration“:
AKAMODULE – Akasol GmbH
Über den Sieg in der Kategorie „Speichertechnologie, Systemintegration“ durfte sich der Batterie-Hersteller Akasol GmbH mit seinem Li-Ionen-Batteriemodul AKAMODULE, das vor allem durch eine sehr hohe Lebensdauer bei gleichzeitig hoher Energie- und Leistungsdichte, eine deutliche Volumenreduzierung,  wartungsfreiem Einsatz, montagefreundlicher Konstruktion sowie einem hervorragendes Preisleistungsverhältnis besticht, freuen.

Gewinner der Kategorie „Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik“:
Combined Charging System – Initiative Ladeschnittstelle
In der Kategorie „Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik“ überzeugte die Jury das Combined Charging System der Initiative Ladeschnittstelle Dieses universelle Ladesystem, das die Automobilhersteller Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen in enger Abstimmung mit dem amerikanischen Automobilherstellern und Entwicklungspartnern Phoenix Contact und Rema entwickelt haben, ersetzt die vielen kostspieligen, regionalen Lösungen und beschleunigt somit die weltweite Markteinführung von Elektrofahrzeugen.

Gewinner des Sonderpreises: Nachhaltige Mobilitätskonzepte:
Renault Zero Emission Strategie – Renault Deutschland AG
Renault hat mit seiner Zero Emission Strategie in der Kategorie „Sonderpreis: Nachhaltige Mobilitätskonzepte“ gewonnen. Bei dieser Vertriebs-Strategie unterzeichnen Kunden – während sie ihr Elektro-Auto konventionell kaufen, leasen oder finanzieren – für die Lithium-Ionen-Akkuzellen einen getrennten Mietvertrag. Ebenso erhalten Sie spezielle Mobilitätleistungen, die maßgeschneidert für die Nutzung ihres Fahrzeuges sind.

 

Auch von mir ein Glückwunsch an die Gewinner.

(Via eCarTec.de)

Passende Fahrzeuge

Elektroauto Citroen C-Zero

Citroën C-Zero

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Für das Elektroauto Renault Zoe gibt es ab sofort ein Notladekabel, mit dem man die Akkuzellen auch an den sogenannten Schuko-Steckdosen aufladen kann. Bildquelle: Renault

Elektroauto Renault Zoe

Elektroauto Kia Soul EV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia Soul EV

Das Elektroauto BMW i3. Bildquelle: BMW AG

BMW i3

Das Elektroauto BMW i3 wird seit November 2013 in Deutschland verkauft. Bildquelle: BMW AG

BMW i3 mit Range-Extender

Tesla Roadstar

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.