(03.04.2012)

Der Stuttgarter Autokonzern Daimler und Build Your Dream (BYD) haben gemeinsam die Marke Denza in Form eines Joint-Venture gegründet, um gemeinsam Elektroautos zu bauen.

Ulrich Walker vor dem Logo zur neuen Marke Denza. Es bleibt spannend, wie der erste Prototyp des Elektroauto aussieht. Bildquelle: Daimler

Bereits am vergangenen Freitag teilte Daimler mit, das auf der Automesse (24.04. bis 02.05.2012) in Peking die erste Elektroauto-Studie präsentiert werden wird, welche unter der Marke Denza verkauft werden wird. Die ersten Elektrofahrzeuge sollen bereits  im Jahr 2013 in China vom Band rollen.

Daimler und BYD  hatten 2010 das 50:50-Joint-Venture BDNT zum Bau eines vor allem für den chinesischen Markt konzipierten Elektroauto gegründet. Der Vorsitzende des BDNT-Direktoriums ist Daimlers China-Chef Ulrich Walker, er zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Automobil in China gut ankommen wird.

Zu der Marke Denza sagt Walker:

“Die spannende neue Marke Denza ist ein weithin sichtbares Gütesiegel für das moderne Design und die fortschrittliche Technologie dieses innovativen Fahrzeugs, die bei den Kunden hier in China mit Sicherheit sehr gut ankommen wird” […] “Mit ihren Zukunftsvisionen übernehmen BYD und Daimler seit jeher die Pionierrolle bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilität und neuen Technologien. In China sind wir Vorreiter und haben als erstes Unternehmen ein Joint Venture zur Entwicklung eines reinen Elektrofahrzeugs gegründet. Wie der heutige Meilenstein zeigt, kommen wir auf diesem Weg schnell voran.”

Die neue Marke Denza soll sowohl bei den Fahrzeugeigenschaften als auch bei der Entwicklungsgeschwindigkeit im Segment der Elektroautos führend werden.

Das neue Elektroauto, welches im kommenden Markt kommen soll, soll optisch an die B-Klasse erinnern, welche bei Mercedes-Benz (ein Tochterunternehmen von Daimler) seit ein paar Jahren als F-Cell (mit einem Brennstoffzellenantrieb) und als E-Cell gebaut und getestet wird.

 

 

Passende Hersteller

Mercedes-Benz

Daimler AG

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.