28 weitere Ladestationen für Elektroautos in Stuttgarts Parkhäusern

(11.12.2011)

Wer mit seinem Elektroauto unterwegs ist, der kann dieses an immer mehr Standorten aufladen.

Bildquelle: EnBW

Besonders Parkhäuser sind attraktive Standorte für Stromtankstellen, denn zum einen ist das Elektrofahrzeug dort besser vor Witterungseinflüssen geschützt, die Bereitstellung der technischen Infrastruktur ist einfacher zu organisieren im öffentlichen Stadtraum und es stehen bereits viele Parkplätze zur Verfügung, die für EAutos reserviert werden können.

Der Energieversorger EnBW setzt auf diesen Standortvorteil und setzt die Zusammenarbeit mit der landeseigenen Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg (PBW) um., die PBW bewirtschaftet an über 200 Standorten Parkhäuser und -plätze, die sich auf Liegenschaften des Landes (Theater, Museen, Finanzämter, Behörden usw) befinden.

So werden 28 Ladestationen von EnBW in den nächsten Wochen in PBW-Parkhäusern in Stuttgart und weiteren baden-württembergischen Städten installiert.

Bereits am 27. Oktober fiel der Startschuss – als in Anwesenheit von Dr. Nils Schmid (Minister für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg) im Stuttgarter Parkhaus Staatsgalerie eine erste Ladestation in Betrieb genommen wurde.
Die sogenannte Wallbox verfügt über zwei Ladepunkte mit jeweils zwei Steckdosen, einem Schukostecker und einem „Stecker Typ 2“. Die dazu gehörigen Parkplätze sind ausschließlich für Elektroautos reserviert. Die Ladestationen in PBW-Häusern stehen allen EnBW-Kunden zur Verfügung.

Über eine Ladekarte mit einem RFID-Chip erfolgt die Freischaltung der Säule .

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen