(10.11.2011)

Auf der diesjährigen Automesse Tokyo Motor Show (3. bis 11.Dezember 2011) wird Nissan seine Elektroauto-Studie Pivo 3 vorstellen, hierbei handelt es sich um ein Stadtfahrzeug, welches unter drei Meter lang ist und für den Pendelverkehr ausgelegt wurde.

Die Aussenspiegel wurden bei dem Elektroauto Pivo 3 durch ein Kamera-/Monitor-System ersetzt. Bildquelle: Nissan

Insgesamt finden bis zu drei Personen Platz in dem Elektrofahrzeug, bewegen tut sich das Elektrogefährt mit vier Radnabenmotoren. Die Hinteräder sind sehr schmal und erlauben durch eine Vierradlenkung eine Wendung fast auf der Stelle, wofür Herstellerangaben zufolge nur eine vier Meter breite Straße erforderlich ist.

Der Fahrer sitzt in der Mitte (und die Beifahrer direkt neben ihm), mit dem eingebauten automatischen Einparksystem AVP (Automated Valet Parking) werden Parkplätze selbstständig gesucht.
Wurde ein geeignet erscheinender Parkplatz gefunden, parkt der Pivo 3 selbst ein. Ebenso können die Akkus automatisch aufgeladen werden, wenn ein Parkplatz mit einer Induktionsladestation (kabelloses aufladen) ausgewählt worden ist. Bei so viel Zukunft wurden auch die Seitenspiegel durch ein Kamera-/Displaysystem ersetzt.

Der Fahrer sitzt in der Mitte und die 2 Mitfahrer sitzen leicht nach hinten gerückt links und rechts vom Fahrer. Bildquelle: Nissan

Nissan gab bis jetzt noch nicht bekannt, ob die Studie des Elektroauto in der Zukunft als Serienfahrzeug vom Band laufen oder ob es eine Konzeptstudie bleiben wird.

Der Pivo 3 sieht zumindest für europäische Verhältnisse nach einem Auto aus, die Vorgängerversionen wirkten wie aus einem Sci-Fi-Film (und ja, ich wäre so ein Elektroauto gefahren) – denn was kommt näher an die Bezeichnung „Knutschkugel“?

Dies ist das Elektroauto Pivo 2 von Nissan, über Geschmack lässt sich streiten - aber mir gefällt das Design. Bildquelle: Nissan

 

Passende Hersteller

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.