Sind Elektroautos für den Autoverleih wirklich ungeeignet?

(21.03.2011)

Die Autovermieter sind von den Elektroautos mit Batterie überhaupt nicht begeistert, so hat sich am letzten Donnerstag (17. März 2011) der Autovermieter Erich Sixt wenig begeistert über die ersten Elektroautos in seiner Fahrzeugflotte geäussert. Der Autoverleiher Sixt bietet in mehreren deutschen Großstädten gemeinsam mit dem Energieversorger RWE Elektroautos an, bisher stehen die Modelle der Firma Karabag auf Basis des Fiat 500 im Programm.

Sind Elektroautos für den Autoverleih wirklich ungeeignet?
Das Elektroauto Opel Ampera verfügt über einen Range Extender, so kann man trotz eines leeren Akkus noch weiterfahren. Denn wenn der Akkus leer ist, erzeugt ein kleiner Verbrennungsmotor Strom für den Elektromotor. Bildquelle: Opel

Mit den Elektroautos ist Herr Sixt allerdings überhaupt nicht begeistert, die versprochene Reichweite von 140 Kilometern gebe es nur auf dem Papier. Denn bei hohen Geschwindigkeiten nimmt die Reichweite deutlich ab und kann je nach Witterung (insbesondere Kälte), Fahrweise und Landschaft die Reichweite auf bis zu 70 Kilometer schrumpfen. Es sollen öfter Mieter eines Elektroautos mit leerer Batterie liegengeblieben und hätten dann bei dem Autoverleiher angerufen.

In München gingen Sixt und RWE im Sommer 2010 mit vier Fahrzeugen und zehn Ladepunkten an den Start, der kurze Fahrspaß im Karabag 500E kostete 59 Euro pro Tag, im Kleintransporter 79 Euro. Diese Preise seien zu wenig, um damit wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Aber von diesen Fehlschlägen will sich Sixt nicht unterkriegen lassen.

Dieses Beispiel zeigt, das Elektromobile mit einem Range Extender (Reichweitenverlängerer) hier deutlich im Vorteil sind. Allerdings darf man nicht vergessen, das die Anzeigen in den Elektroautos in den meisten Fällen schon deutlich zeigen, wenn man lieber die nächste Ladestation aufsuchen sollte. Andererseits ist die Reichweite eines Elektroauto am geringsten, wenn man im dunkeln bei Minus 20° C durch die bergige Landschaft Bayerns fährt. Wer hingegen bei plus 20° C tagsüber durch das flache Ostfriesland fährt, wird die maximale Reichweite eher genießen können.

Wer sich ein Elektroauto kauft, sollte daher auf den zukünftigen Einsatzzweck achten, Vielfahrer werden eher mit einem Elektroauto mit einem Range Extender oder einem Hybridauto glücklich.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Sind Elektroautos für den Autoverleih wirklich ungeeignet?

  • 24. März 2011 um 12:47
    Permalink

    Aus einem iMiEV oder iOn/C-Zero bekomme ich im Alltag auch nur UNTER 100 km Reichweite. Mit Heizung ist nach 70 km Schluss. Die Automobilhersteller sind bescheuert, hier keine realistischen Reichweiten anzugeben.

    No votes yet.
    Please wait...
  • Pingback: So sieht die Pannenhilfe beim Elektroauto aus – Mit Video - Mein Elektroauto

Kommentar verfassen