Frankfurts Gemeinden testen Elektroauto i-MiEV

(26.02. 2011)

Das Elektroauto i-MiEV wird nun auch Frankfurts Gemeinden eingesetzt, der Autobauer Mitsubishi hat am Freitag (25. Februar) zehn Elektroautos vom Typ i-MiEV an die Frankfurter Oberbürgermeisterin Dr. Petra Roth und Mainova-Vorstandsvorsitzenden Dr. Constantin H. Alsheimer übergeben. Die Elektroautos werden zukünftig in den Frankfurter Umlandsgemeinden unterwegs sein, in denen die Mainova AG Stromtankstellen betreibt. Die Gemeinden erhalten von dem Energieversorger je ein Elektroauto zu Testzwecken ein Jahr lang kostenlos.

Elektroauto i-MiEV Frankfurt Gemeinden Mitsubishi Elektromobil
Fahrzeugübergabe (v.l.): Hiroshi Taguchi (Geschäftsführer Mitsubishi Deutschland), Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth, Karin Schnick (Umweltdezernentin aus Hattersheim) und Mainova-Vorstandsvorsitzender Dr. Constantin H. Alsheimer. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mitsubishi

Seit Ende 2010 wird das Elektroauto von Mitsubishi in Deutschland vertrieben, der Kaufpreis beträgt 34.390 Euro. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h und die Reichweite beträgt ungefähr 150 Kilometer.

Wer selbst eine Probefahrt mit dem Elektroauto i-MiEV machen will, kann dies bei rund 200 Stellen in Deutschland machen, hier kann man die Probefahrt des Elektroauto online anmelden: Klick

Passende Fahrzeuge

Elektroauto iOn. Bildquelle: Peugeot

Elektroauto Peugeot iOn

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi Electric Vehicle (i-MiEV)

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Frankfurts Gemeinden testen Elektroauto i-MiEV

Kommentar verfassen