Elektroauto studieren: Neue Studienrichtung Elektromobilität

(28. Januar 2011, am 30.01.2011 Änderungen an der Formatierung vorgenommen)

Um ein Elektroauto und andere Elektromobile zu entwickeln, zu bauen oder auch umzubauen braucht es Fachwissen und Fachkräfte, spätestens dann, wenn ein Autobauer ein Elektroauto in die Serienreife bringen will.

Ab März 2011 können Elektroingenieure an dem Campus Wolfenbüttel der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften die neue Studienrichtung Elektromobilität im Rahmen des Bachelorstudiengangs Automatisierungs- und Energiesysteme studieren. Wer besonders viel Praxis in seinem Studium und Elektroautos und anderen Elektromobilen erleben will, kann die Studienrichtung Elektromobilität auch im Rahmen des dualen Studiengangs Elektrotechnik im Praxisverbund (ETiP) studieren, bei dem in neuen Semestern sowohl der Bachelorabschluss als auch ein Facharbeiterbrief erworben wird.

So sieht der allgemeine Studienablauf aus:

Das Studium der Elektrotechnik teilt sich in drei Phasen auf: Grundstudium (Phase 1), Basis-Fachstudium (Phase 2) und Fachstudium (Phase 3).

Grundstudium (Phase 1):
Alle Studierenden absolvieren diesen grundlegenden Ausbildungsabschnitt. Er dient dem Ausgleich der Unterschiede in der Vorbildung und vermittelt einen wissenschaftlich-technischen Arbeitsstil. Mit dem Grundstudium legen Sie die Basis für das weitere Studium. Dazu gehören im Wesentlichen die Grundlagen der Elektrotechnik, Mathematik, Physik und Ingenieurinformatik.

Basis-Fachstudium (Phase 2):
Das Basis-Fachstudium leitet über in die Elektrotechnik als Ingenieurdisziplin und allgemeinere Fächer des Studiengangs. Dazu gehören die Elektronik, Messtechnik, Grundlagen der Automatisierungstechnik, der Antriebstechnik und der Energiesysteme. Aus einem Katalog von Themen wählen Sie je nach Interesse ergänzende Lehrveranstaltungen zu Ihrem gewählten Schwerpunkt.

Fachstudium (Phase 3):
Die studiengangspezifische Ausrichtung in Automatisierung oder Energiesysteme erfolgt in dieser Phase. Mehrere Schwerpunkte stehen Ihnen zur Auswahl:
Regelungstechnik,
Leistungselektronik,
Elektrische Maschinen und Antriebe,
Rechnerstrukturen,
Prozessdaten,
Regenerative und konventionelle Energiesysteme,
Industrielle Mess- und Steuerungstechnik.
(Quelle: Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Hier geht es direkt zu dem Studienangebot: Studien-interessierte Elektromobilität

Wer noch nicht weiß, was er studieren will und sich für den Bereich Elektroauto und Elektromobile interessiert kann hier also glücklich werden. In Anbetracht des immer größer werdenden Fachkräftemangels sehen die späteren Berufschancen sicher sehr gut aus.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Elektroauto studieren: Neue Studienrichtung Elektromobilität

Kommentar verfassen