Schnellladen mit Gleichstrom weiter auf Erfolgskurs

(20.11.2010, Pressemitteilung)

SGTE Power, Marubeni und INKA Engineering präsentierten sich erfolgreich auf der eCarTec 2010. DC-Schnellladesäule wurde für den eCarTec Award nominiert.

Interessenten und Kunden aus Deutschland und dem europäischen Ausland fanden ihren Weg zum Gemeinschaftsstand des französische Herstellers von DC-Schnellladesäulen SGTE Power und seinen Partnern Marubeni Corporation und INKA Engineering GmbH.

„Das Interesse war enorm und hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, sagt Jochen Kassebohm, Sales Director INKA Engineering.
Dieses positive Ergebnis spiegelt die wachsende Bedeutung innovativer Lösungen für das schnelle Laden von Elektrofahrzeugen wider. Mit dem CHAdeMO-zertifizierten DC-Schnelllader der Firma SGTE Power lässt sich ein Elektrofahrzeug in nur 5 Minuten soweit nachladen, dass eine Reichweite von 30 – 40 km erzielt wird. 80% der Batteriekapazität werden in ca. 30 Minuten erreicht.

Durch die im Vergleich zum konventionellen AC-Laden konkurrenzlos kürzere Ladezeit werden wichtige Nebeneffekte erzielt: das DC-Schnellladen beseitigt die so genannte Reichweitenangst, es fördert die effektive Nutzung von Elektrofahrzeugen und macht Elektromobilität insgesamt attraktiver.

Einen Höhepunkt der Messeteilnahme bildete für die drei Firmen die Nominierung ihrer Schnelllade-säule zum eCarTec Award, der erstmals auch als Bayerischer Staatspreis für innovative und nachhaltige Elektromobilität vergeben wurde.
113 nationale und internationale Beiträge waren eingereicht zum diesjährigen Award, der am 19. Oktober 2010 im Rahmen der Messe eCarTec vergeben wurde. Von einer hochkarätig besetzten Jury wurden die interessantesten Beiträge aus sieben Kategorien ausgewählt – je drei Teilnehmer wurden pro Kategorie nominiert. SGTE Power und Marubeni Corporation waren mit ihrer DC-Schnellladesäule in der Kategorie „Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik“ dabei.

Auch wenn letztendlich ein anderes Unternehmen mit einer anderen Ladetechnologie das Rennen gemacht hat, sind der Hersteller der Schnellladesäule und seine Vertriebspartner optimistisch. „Auch in Zukunft werden wir uns dem Wettbewerb um den technologischen Fortschritt im Bereich Ladeinfrastrukturen stellen,“ so Koji Kurachi, Assistant Manager Production Machinery, Marubeni Corporation.

eCarTec_2010 Elektroauto Ladestation Plug-In-Hybrid Stromtankstelle
eCarTec Messestand mit DC-Schnellladesäule

Kontakt für weitere Informationen:

INKA Engineering GmbH
Ispingrade 12
42477 Radevormwald

www.inka-emobility.de

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Schnellladen mit Gleichstrom weiter auf Erfolgskurs

  • 20. November 2010 um 12:42
    Permalink

    Hersteller und Aufsteller von Schnell-Ladesäulen rennen ins wirtschaftliche Verderben. Kein vernünftiger E-Autofahrer braucht so etwas, weil E-Autos für den Stadt- und Agglomerationsverkehr geschaffen sind, nicht für Ferienreisen oder Handelsreisende. Da reichen täglich 100 km bei jedem Wetter überall hin. Kommt dazu, dass moderne Arbeitgeber ihre Parkplätze mit Steckdosen ausstatten. Fazit: es ist wie immer, neue Entwicklungen bringen Probleme bei der Akzeptanz und der geistigen Beweglichkeit bzw. Anpassungsfähigkeit des Homo sapiens 😉

    No votes yet.
    Please wait...
  • 31. Mai 2012 um 15:56
    Permalink

    Stimmt die Hersteller von Ladestationen und Landessiegern denken nur an ihr Geschäft sie behindern eigentlich durch ihre Gier den Durchbruch der Technologie ich habe selbst einen elektrischen Wagen was ich Adapter im Kofferraum mitnehme um Laden zu können ist geradezu lächerlich das Auto lädt mit 16 Ampere 1 fasi

    Phasig wie jeder staubsauger das gibt’s auch überall

    No votes yet.
    Please wait...

Kommentar verfassen