Saab präsentiert sein Elektroauto 9-3 E-Power

(10.11.2010 Deutschland Amerika/USA Los Angeles)

Der Autobauer Saab wird auf der Auto Show in Los Angeles (19.-28.11.2010) unter anderem sein Elektroauto 9-3 E-Power präsentieren, dabei handelt sich um einen Prototypen einer Testflotte von 70 Fahrzeugen, welche ab Anfang 2011 in Schweden zum Einsatz kommen. Mit dem 9-3 Sport Combi mit reinem Elektroantrieb strebt Saab Reichweiten von rund 200 Kilometern an, somit würde das Elektromobil von Saab die meisten Konkurrenten beim Thema Reichweite übertreffen.

Dies ist das Elektroauto von Saab, der 9-3 E-Power.
Dies ist das Elektroauto von Saab, der 9-3 E-Power. Von aussen sieht man dem neuen Saab nicht an, das es sich um ein Elektroauto handelt. Bildquelle: Saab

Der Saab 9-3 E-Power entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Autohersteller, Boston Power (Batterien), Electroengine in Sweden AB (elektrische Antriebe), Innovatum (Project-Management), Power Circle (Handelsorganisation der schwedischen Elektrizitätsunternehmen) und die schwedische Energieagentur (Teilfinanzierung).

Sportkombi der Mittelklasse mit Null Emissionen
Der Saab 9-3 ePower ist das erste vollelektrisch angetriebene Fahrzeug, das seinem Besitzer den Komfort und das Platzangebot eines herkömmlichen Kombis bietet. Die Ingenieure von Saab haben das Auto mit einer elektrischen Architektur ausgestattet, integriert in die Form und Abmessungen eines „konventionellen“ 9-3 SportCombi.

Der Elektromotor des Elektrofahrzeug Saab 9-3 E-Power hat eine Leistung von 135 kW / 184 PS, der mit einem selbstentwickelten Single-Speed-Getriebe gekoppelt ist. In nur 8,5 Sekunden Beschleunigt der 9-3 E-Power von null auf 100 km/h, die Spitzengeschwindigkeit beträgt 150 km/h.

Das Lithium-Ionen-Akkupack mit einer Leistung von 35,5 kWh wurde in eine modifizierte Bodenwanne eingepasst, größtenteils zwischen der Vorder- und Hinterachse sowie in dem Bereich, in dem früher Auspuffanlage und Kraftstofftank untergebracht waren. Im Innenraum des Fahrzeugs befindet sich ein herkömmlicher Automatik-Schalthebel mit den Fahrstufen „Drive“, „Neutral“, „Park“ und „Reverse“. Drehzahlmesser, Kraftstoff- und Turboanzeige in der zentralen Kombi-Instrumentenanzeige wurden durch Anzeigen für Batterieladung, Stromverbrauch und Reichweite ersetzt, die grün beleuchtet sind. Aus Gründen der Platzersparnis wurde das Fahrzeug mit einer elektrischen Feststellbremse ausgestattet.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind die elektro-hydraulische Servolenkung und Klimaautomatik, die über einen vom Batteriepack angetriebenen Kompressor gespeist wird. Eine gesonderte 12-Volt-Batterie für Beleuchtung und Nebenaggregate im Fahrgastraum wird ebenfalls mittels eines gängigen Umformers über das Batteriepack gespeist.

Der Akku des Elektroautos soll 10 Nutzungsjahren halten, eher er ausgetauscht werden sollte. Bei einer 400-Volt-Dreiphasen-Ladeleistung mit 16 Ampere können die Akkus je nach Ladezustand in 3 bis 6 Stunden aufgeladen werden. An einem normalen Stromanschluss dauert das Vollladen bis zu 10 Stunden.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Saab präsentiert sein Elektroauto 9-3 E-Power

Kommentar verfassen