Volkswagen will den VW Bulli als Elektroauto auf den Markt bringen

2 Minuten Lesezeit

Konzeptstudie des Elektroauto VW e-Bulli. Bildquelle: dpp-AutoReporter

Der berühmte VW Bulli kommt 2019 als Elektroauto auf den Markt, die Reichweite soll bei bis zu 500 Kilometern liegen.

Konzeptstudie des Elektroauto VW e-Bulli. Bildquelle: dpp-AutoReporter

Konzeptstudie des Elektroauto VW e-Bulli. Bildquelle: dpp-AutoReporter

Es scheint fast so, als ob der Abgasskandal bei VW die Einleitung des Elektromobilitätszeitalters enorm beschleunigt hat. Denn laut der Zeitschrift auto motor und sport will die Volkswagen in vier Jahren den e-Bulli auf den Markt bringen, dass neue Konzept soll bereits im Januar 2016 auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas präsentiert werden.
Von dem neuen Bulli wurden bereits bei früheren messen Prototypen präsentiert, welches ein modernes Design zeigen. So zum Beispiel auf dem Genfer Autosalon im Jahr 2011: VW Bulli könnte bald als Elektroauto auf den Markt kommen

Der e-Bulli soll etwa so groß wie der Touran werden, dank der 3 geplanten Sitzreihen sollen genug Sitzmöglichkeiten für 7 Personen vorhanden sein. In Zukunft will der Autohersteller – wie Tesla Motors – seine Stromer mit verschieden großen Batterieeinheiten anbieten, so kann man für mehr Geld eine höhere Reichweite erkaufen.

Bei VW wird fast alles hybridisiert

In Zukunft will VW scheinbar alle PKW mit einem Verbrennungsmotor mit Mild-Hybridsystemen ausstatten, dabei leistet ein kleiner Elektromotor zum Beispiel beim Anfahren Unterstützung.
So soll der Verbrauch spürbar gesenkt werden, dafür ist es allerdings nötig, dass in den Fahrzeugen das 48-Volt-Bordnetz zum Einsatz kommt.

Den Einsatz der Mild-Hybriden wird meiner Meinung nach, vor allem erfolgen, da in immer mehr Ländern strengere CO2-Grenzen gelten.
Daher müssen alle Autohersteller Lösungen finden, um den Verbrauch und damit den Abgasausstoß zu senken.

Schade, er ist geschrumpft

Im Vergleich zum alten Bulli ist der e-Bulli merklich geschrumpft, zwar ist noch das Design erkennbar, aber man wird ihn kaum noch als bequemen Camper nutzen können.
Wer also mehr Platz haben möchte, muss auf einen VW Transporter zurückgreifen – allerdings fehlt diesem der Charme des Bulli. Alternativ bleibt bisher nur die Möglichkeit, einen alten VW Bulli zu kaufen und diesen zu einem Elektroauto umrüsten zu lassen.

Via: Auto-Reporter.net

4 comments on “Volkswagen will den VW Bulli als Elektroauto auf den Markt bringen”
  1. Jürgen Kohl says:
    19. Oktober 2015 at 22:56

    Viel heiße Luft, um vom Problem abzulenken. Ein Umdenken soll stattfinden? Nie und nimmer, so lange völlig rückständig denkende Manager in den Chefetagen sitzen.

  2. Plug in says:
    19. Oktober 2015 at 23:25

    2019 ist eindeutig zu spät und was ist mit 2016 kommt da nichts? wäre nicht mal Zeit das der eUP! und der eGolf günstiger werden oder mehr Akku bekommen oder 22KW Ladesystem?!

    VW so wird das nichts werden.

  3. Plug in says:
    20. Oktober 2015 at 07:34

    Übrigens Mildhybrid schön und gut aber diese Autos müsste es seit 5 Jahren schon geben VW, jetzt müssten Elektroautos kommen in großen Stil. Man hält eben weiter an Verbrenner fest trotz den Skandal, Irre diese Firma.

  4. Jürgen Kohl says:
    20. Oktober 2015 at 19:54

    So ist das halt, wenn man auf Lobbyismus statt auf Innovationen setzt!

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.