Audi lässt Elektrofahrzeuge autonom einparken und kabellos aufladen + Video

Auf der IAA zeigt Audi sein Wireless Charging System und demonstriert auch das autonome ein- und ausparken.

Dieser Versuchsträger in Form des Plug-In Hybridauto Audi A3 ist mit dem Wireless Charging System und einem Assistenzsystem zum automatischen ein- und ausparken ausgestattet. Gezeigt wurde das System unter anderem auf der IAA in Frankfurt am Main.
Dieser Versuchsträger in Form des Plug-In Hybridauto Audi A3 ist mit dem Wireless Charging System und einem Assistenzsystem zum automatischen ein- und ausparken ausgestattet. Gezeigt wurde das System unter anderem auf der IAA in Frankfurt am Main.

Im Rahmen der Automesse IAA (17.9 bis 27.9) gewährt Audi einen Ausblick, wie sich der Autohersteller das Aufladen der Plug-In und Elektroautos in Zukunft vorstellt: Denn sowohl das Elektro-SUV e-tron quattro concept als auch das Plug-In Hybridauto A3 e-tron werden auf der Automesse mit einem induktiven Ladesystem gezeigt.

Audis Wireless Charging Symbol (Induktion), welches man zum Beispiel auf der IAA in Frankfurt vorfindet.
Audis Wireless Charging Symbol (Induktion), welches man zum Beispiel auf der IAA in Frankfurt vorfindet.

Mit der AWC-Technologie kann der Stromspeicher mit mindestens 3,6 kW aufgeladen werden, Autozulieferer wie Qualcomm bieten auch Lösungen mit mehr als 22 kW an, daher wird die Ladegeschwindigkeit auch in Zukunft immer weiter zunehmen.

Bei dem System von Audi fährt die Ladeplatte, wenn das zu ladende Fahrzeug richtig positioniert ist hoch, so das nur noch etwa 3 Zentimeter Luft zwischen den Spulen sind. Der Wirkungsgrad bei dem kabellosen Ladesystem liegt bei über 90 Prozent, durch den geringen Abstand zwischen den Ladesystemen kommt es kaum zu Strahlungsemissionen.

Wenn ein Objekt (Dose, Katze, etc.) das Hochfahren der Ladeplatte behindert, wird der Vorgang gestoppt. Laut der Audi-Mitarbeiter kann das System sowohl in der Wüste als auch bei eisigen Temperaturen eingesetzt werden.

Audis Demonstrator des Wireless Charging Systems (Induktion), die Platte fährt, wenn das Fahrzeug richtig steht hoch und der Computer startet den Ladevorgang.
Audis Demonstrator des Wireless Charging Systems (Induktion), die Platte fährt, wenn das Fahrzeug richtig steht hoch und der Computer startet den Ladevorgang.

Das Auto parkt in Zukunft autonom ein und aus

Ebenfalls auf der IAA zeigt Audi seinen Ein- und Ausparkassistenten, dafür wurde das Plug-In Hybridauto A3 e-tron zum Versuchsträger umgebaut. Mit einem solchen Assistenzsystem kann man zum Beispiel vor der Garage aussteigen und anschließend dem PKW via Smartphone (oder Smartwatch) befehlen, in die Garage zu fahren.
Mit Hilfe seiner Sensoren (Ultraschall, Video und Radar) wird die Umgebung abgetastet und der Wagen setzt sich in Schrittgeschwindigkeit in Bewegung. Dabei wird das Fahrzeug auch gleich direkt über dem Induktionssystem geparkt. Wenn man dann wieder fahren will, kann man den PKW auch wieder per Bordcomputer aus der Garage rausfahren lassen.

Audi will in Zukunft Plug-In als auch Elektroautos per Induktion mit seinem Wireless Charging System aufladen, hier zu sehen auf der IAA Frankfurt 2015).
Audi will in Zukunft Plug-In als auch Elektroautos per Induktion mit seinem Wireless Charging System aufladen, hier zu sehen auf der IAA Frankfurt 2015).

Der Ladevorgang kann per App gesteuert werden und man erhält eine entsprechende Rückmeldung, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

Kurz vor der Serienreife

Die Technologien für pilotiertes Fahren, wie sie zum Beispiel in dem e-tron quattro concept verwendet werden, stehen kurz vor der Serienreife. Der Bordcomputer kann mit Hilfe der vorhandenen Sensoren in Echtzeit ein komplettes Umgebungsmodell des Autos errechnen können. Das induktives Laden kommt spätestens im Jahr 2017, dass Assistenzsystem zum Ein- und Ausparken werden auch andere Autohersteller anbieten.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Audi e-tron quattro concept wurde auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main präsentiert, im Jahr 2018 soll es auf den Markt kommen.

Elektroauto Audi E-Tron Quattro Concept

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Plug-In Hybridauto Audi Q7 E-Tron 3.0 TDI Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Busse

Plug-In Hybridauto Audi Q7 e-tron

Dies ist noch die erste Version des Elektroauto Audi R8 e-tron

Audi R8 e-tron

Das Elektroauto VW e-up! Bildquelle: VW AG

Elektroauto VW e-up!

Symbolbild. Das Elektroauto VW e-Golf verfügt über eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern.

Elektroauto VW e-Golf

Das Plug-In Hybridauto Volkswagen Passat GTE kann seit Anfang Juni 2015 bestellt werden. Bildquelle: Volkswagen AG

Plug-In Hybridauto VW Passat GTE

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e. Bildquelle: BMW AG

Plug-In Hybridauto BMW X5 xDrive40e

Passende Hersteller

Audi

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

7 Gedanken zu „Audi lässt Elektrofahrzeuge autonom einparken und kabellos aufladen + Video

  • 19. September 2015 um 18:04
    Permalink

    Gähn, der sparsame Michel, will keine 10% Ladeverlust. Was das alleine in 5 Jahren an Stromverlust kostet. Und die Strahlung erst .. Nee nee und dann ist das noch teurer als ein simples Kabel. Das „rechnet“ sich ja nicht !
    Ich habe seit 2 Jahren 22kw per Kabel zuhause. Ohne teure Einparkautomatik, viel günstiger und ohne induktive Ladeverluste. Aber wer es will, soll eben noch 5 Jahre warten. Dann ist man endlich 6x so langsam bei laden.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 19. September 2015 um 21:07
    Permalink

    Erstens ist es nichts als eine Ankündigung vom Ankündigungsweltmeister. Audi hat nicht einmal ein einziges E-Modell im Angebot!

    Und Zweitens parkt der Tesla schon heute ein und aus. Dazu bedarf es nicht eines Audis, der vielleicht in einigen Jahren kommt. Vielleicht! Und dann viel zu teuer!

    Die deutschen Konzerne haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • 19. September 2015 um 22:36
    Permalink

    Audi sollte erste mal Elektroautos auf den Markt bringen die was taugen auch noch. Aber das ist ja Vorsprung durch Technik was ankündigen was andere Hersteller schon in Angebot haben.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 19.09.2015 › "Auto .. geil"

  • 20. September 2015 um 20:41
    Permalink

    Ruhig Blut meine Herren, es ist mit Sicherheit kein unlösbares Problem für die deutschen Autobauer attraktivere und vermutlich hochwertiger verarbeitete Autos als die Mitbewerber auf den Markt zu bringen. Viel schwieriger oder evtl. sogar unmöglich wird es hingegen sein der bis dahin noch viel besser als jetzt ausgebauten Tesla Ladeinfrastruktur etwas gleichwertiges entgegenzusetzen. Ich denke, das die Möglichkeit des schnellen, kostenlosen Ladens (für Unterwegs) entscheidend für die Wahl eines Fahrzeuges der Premiumklasse geben wird. Die technischen Eigenschaften und Features werden bei alle Fahrzeugen sehr ähnlich sein, und mit automatischem Einparken wird niemand mehr einen Blumetopf gewinnen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  • Pingback:electrive.net » Greenpace, selbstparkender Audi.

  • 23. September 2015 um 19:01
    Permalink

    Könnte der Verfasser einer News auf einer ELEKTROAUTOSEITE wenigstens die EINHEITEN richtig benutzen?

    Man lädt mit einer Leistung von 3,7kW bzw bei Qualcomm 22kW
    Eine Batterie hat eine Kapazität, gemessen in Ah oder kWh

    kWh != kW

    kWh ~ Liter Benzin
    kW ~ Leistung, PS

    DANKE!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.