Diese Finanzierungsmöglichkeiten gibt es beim Kauf von Elektroautos

Ein Elektroauto soll her, aber auf dem Konto herrscht Flaute? Dann hilft eine Finanzierung. 2011 kostetet ein gewöhnliches Auto im Durchschnitt 26.800 Euro – für die meisten zu viel, um den fahrbaren Untersatz bar zahlen können. Nur 35 Prozent der Befragten zahlen einen Neuwagen bar. Mobilitätspakete liegen derzeit im Trend – aber sind sie wirklich die erste Wahl? Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Finanzierungsmodelle.

© istock.com/Stephan Zabel
© istock.com/Stephan Zabel

Ratenkauf – Der Klassiker

Das Prinzip ist denkbar einfach: Der Kaufpreis wird mit dem Kredit einer Bank ganz oder teilweise finanziert. Der Darlehensgeber ist eine Autobank oder ein klassisches Kreditinstitut und die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten.

Abhängig vom Kaufpreis richten sich die Tilgung, die Höhe der Anzahlung sowie die Laufzeit des Vertrages. Manche Verträge ermöglichen es, die Beträge nach Finanzlage anzupassen. Zusätzlich zum Kaufpreis fallen Kosten für Zinsen und Provisionen für den Kredit an. Der effektive Jahreszins ist abhängig vom Anbieter. Einen guten Überblick bietet ein Zinsvergleich für Autokredite.

Fazit: Ein Ratenkauf ist ideal geeignet für Autokäufer, die das Fahrzeug nach Zahlung der letzten Rate behalten wollen.

Mobilitätspaket – Rundum-sorglos-Finanzierung

Nicht nur die Anschaffung des Autos verursacht Kosten und belastet den Geldbeutel, sondern auch der Fahrzeugunterhalt wie Versicherung, Wartung und Steuern. Diese Posten sind in den Raten der Mobilitätspakete schon enthalten.

Anbieter dieser Dienstleistung sind in der Regel die eigenen Banken der Autohersteller. Die Höhe der monatlich fälligen Rate richtet sich nach dem Kaufpreis und der Laufzeit.

Fazit: Gut geeignet für Leute, die gerne flexibel bleiben. Die Kosten sind gut strukturiert und die Laufzeiten recht kurz.

Drei-Wege-Finanzierung: Freie Wahl

Bei der wird bei der Drei-Wege-Finanzierung nach einer Anzahlung eine monatliche Rate fällig. Am Laufzeitende kann der Fahrer entscheiden, ob der den Wagen behält oder zurückgibt. Möchte er das Fahrzeug behalten, kann er entweder die festgelegte Schlussrate begleichen oder eine Weiterfinanzierung wählen.

Die monatlichen Raten liegen rund 50 Prozent unter den zu zahlenden Beträgen einer klassischen Autofinanzierung, da am Ende eine recht hohe Schlussrate übrigbleibt, die dem Restwert des Fahrzeugs entspricht.

Fazit: Wer noch nicht weiß, ob er das Fahrzeug am Ende übernimmt, ist mit der Drei-Wege-Finanzierung gut aufgehoben.

Bild: © istock.com/Stephan Zabel

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Diese Finanzierungsmöglichkeiten gibt es beim Kauf von Elektroautos

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.