In Braunschweig fährt nun ein Elektrobus

1 Minute Lesezeit

Solaris Urbino 12 Electric in Braunschweig. Foto: Auto-Medienportal.Net/Solaris

In meiner schönen Geburtsstadt Braunschweig fand am 27. März die erste Linienfahrt des Elektrobus Solaris Urbino 12 statt.

Solaris Urbino 12 Electric in Braunschweig. Foto: Auto-Medienportal.Net/Solaris

Solaris Urbino 12 Electric in Braunschweig.Foto:Auto-Medienportal.Net/Solaris

Der elektrisch angetriebene Bus wird induktiv (also kabellos) geladenen, im laufe Jahres sollen auch vier Urbino 18 Electric an die Braunschweiger Verkehrs-AG geliefert werden.

Es werden die ersten Gelenkbusse der Marke mit elektrischem Antrieb sein, alle fünf Fahrzeuge verkehren im Rahmen des Programms „Emil“ (Elektromobilität mittels induktiver Ladung) auf der Linie M19.

Der Urbino 12 Electric ist mit einem Primove-System zur induktiven Ladung von Bombardier ausgestattet, diese Technologie setzt auf berührungslose Stromübertragung zwischen im Boden verlegten Spulen und Aufnahmespulen im Fahrzeug.

Die Elektrobusse werden während des Aufenthalts auf den ausgewählten Haltestellen aufgeladen, so reichen bereits ein paar Minuten aus, um die Fahrt fortzusetzen. Die Möglichkeit des öfteren Ladens hat den Vorteil, dass eine kleinere Batterieeinheit von 60 kWh verwendet werden kann.

Solaris liefert dieses Jahr auch zwei Urbino 12 Electric für Düsseldorf, die einen Plug-in-Anschluss erhalten. Auch die Hamburger Hochbahn AG kauft vom polnschen Hersteller zwei Batteriebusse.

Via: Auto-Medienportal

One comment on “In Braunschweig fährt nun ein Elektrobus”
  1. James says:
    31. März 2014 at 08:40

    Leider fehlen im Artikel die technischen Daten. Laut Recherche beträgt die Reichweite rund 100 km. Durch das laufende Nachladen sind sicherlich bis zu 150 km möglich was für das Tagespension reichen dürfte.

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.