Die Versicherungen entdecken das Elektroauto nur langsam für sich

(31.10.2013)

Obwohl es Elektroautos bereits vor dem PKW mit dem Verbrennungsmotor gab, scheint es für die Versicherungen noch Neuland zu sein.

Bis jetzt sind die Parkplätze nur für Elektroautos sehr rar gesäht.
Bis jetzt sind die Parkplätze nur für Elektroautos sehr rar gesäht.

Fast jeder große Autohersteller bietet schon Elektroautos an, bzw. hat angekündigt bald ein Elektrofahrzeug auf den Markt zu bringen.

Die Versicherungen tun sich scheinbar noch schwer mit den Elektromobilen, welche jetzt endgültig ihren Durchbruch zu erleben scheinen. So behandeln die meisten Versicherungen PKW mit  Elektroantrieb nach Auskunft des Gesamtverbands der Versicherer (GDV) beim Versicherungsschutz wie Verbrennerfahrzeuge.

So langsam stellen sich aber die Assekuranzen auf die Stromer ein und manche bieten spezielle Schutzbriefe für E-Autos an. So bieten zum Beispiel die Zurich, DEVK und die Gothaer -Versicherung einen Pannenschutz an, bei dem man sein Elektroauto, wenn die Batterie leer sein sollte, bis zur nächsten Ladestation, nach Hause oder zur nächsten Werkstatt abschleppen lassen kann.
Ebenso bieten

Das man bei Elektroautos die Batterie mieten kann, beachten viele Versicherungen derzeit nicht. Denn wenn man den Stromspeicher bei dem Autohersteller least, dass dazugehörende Auto aber kauft, wird dies derzeit nicht mit berechnet, obwohl der Stromspeicher in vielen Fällen fast ein Drittel des Kaufpreises ausmacht.

Trotzdem sollte man, auch wenn man ein E-Auto hat, regelmäßig die Versicherung mit anderen vergleichen und die Kfz Haftpflicht Versicherung für 2014 rechtzeitig wechseln.

Man kann aber davon ausgehen, dass in Zukunft immer mehr Versicherungen einen speziellen Tarif für Elektroautos anbieten.

 

Via: Zeit (Versicherungen tasten sich an Elektroautos heran)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.