Das richtige Autoradio für mein Elektroauto – worauf sollte ich achten?

(25.09.2013)

Die Beliebtheit und Akzeptanz von Elektroautos steigt, doch um als richtiges Auto durch zugehen, muss natürlich auch die Ausstattung stimmen. Und was bei einem modernen Fahrzeug nicht fehlen darf, ist sicherlich das Autoradio. Immerhin genießen es viele Fahrer, die Fahrt mit Musik oder Hörbüchern zu untermalen. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Elektroautos Einschränkungen bei der Radioauswahl bieten.

Das Plug-In Hybridauto Seat Leon Verde. Bildquelle: Seat
Das Plug-In Hybridauto Seat Leon Verde. Bildquelle: Seat

Wissenswertes zum Radio

Ein typisches Autoradio macht in einem Elektroauto häufig wenig Freude. Grund ist, dass Elektroautos im Betrieb unweigerlich Störsignale produzieren, die den Radioempfang empfindlich einschränken. Allein ein bestimmtes Radio kann nicht auf die Störsignale reagieren, daher ist es wichtig, dass bereits die Leitungen im Auto besonders isoliert werden. Doch auch die Radios selbst sollten für den Betrieb in Elektrofahrzeugen geeignet sein.

 

Wenn der Radioempfang schwächelt

Wer generell nicht oder nur selten Radio im Auto hört, kann auf Modelle setzen, die überwiegend Musik oder Hörbücher von USB-Sticks oder auch vom Smartphone abspielen. Hierbei stellt sich nur wieder die Frage, inwieweit die Störsignale die Blutooth-Übertragung einschränken. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, achtet daher auf eine universelle USB-Schnittstelle und schließt das Radio über diese ans Handy. Da das Auto in Deutschland jedoch fest mit dem Radio verbunden ist, bieten die meisten Hersteller von Werk aus ein entsprechendes Radio an, das mühelos nach Kundenwunsch aufgerüstet werden kann. Allerdings sind Fahrzeuge mit bereits vorhandenem Radio meist teurer in der Anschaffung. Der Preisunterschied ergibt sich weniger aus dem Radio, viel mehr spielt die Isolierung der Leitungen eine wichtige Rolle. Um die Störsignale im erforderten Maß einzuschränken, muss jede Leitung mit einer entsprechenden Isolierung versehen werden.

Die Entscheidung liegt beim Kunden

Wer denselben medialen Komfort in einem Elektroauto wünscht, wie in jedem anderen Kfz auch, muss tiefer in die Tasche greifen. Für Fahrer, die kein Problem in der USB-Verbindung zwischen Radio und Handy sehen, könnten sich jedoch durchaus kostengünstige Radiomodelle eignen. Wichtig ist auf jeden Fall, bereits vor dem Kauf den Hersteller auf die Isolierung anzusprechen und eine Probefahrt mit angeschaltetem Radio zu unternehmen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.