Elektroauto Toyota TMG P002 schlägt seinen eigenen Nürburgring Rekord – Mit Video

(02.10.2012)

Das Elektroauto Toyota TMG P002 hat die schnellste Rundenzeit für Elektrofahrzeuge am Freitag, den 29. September 2012, auf der Nürburgring-Nordschleife verbessert.

Das Elektroauto Toyota TMG P002. Bildquelle: Toyota

Erneut konnte mit dem Elektroauto Toyota TMG EV P002 ein Rekord aufgestellt werden, diesmal wurde die eigene Bestzeit auf der Nürburgring-Nordschleife um knapp 25 Sekunden unterboten – hat erneut den Rekord für Elektroautos auf dem 20,8 Kilometerlangen Teilabschnitt des Nürburgring gebrochen. Damit liegt die neue Bestmarke des Elektrorennwagen bei 7:22,239 Minuten (7 Minuten und 22,329 Sekunden).

Die bisherige Bestzeit wurde am 29. August 2011 mit dem von TMG umgebauten Radical SR3 SL erreicht, nun hat TMG es wieder geschafft und sein mit zwei Elektromotoren ausgestattetem Elektrorennfahrzeug in Weltrekordzeit (zumindest für Elektroautos) über die Nordschleife des Nürburgring gejagt.

TMG (Toyota Motorsport GmbH) ist ein Tochterunternehmen von Toyota und ist wie der Name schon sagt, für den Bereich Motorsport zuständig. So hat TMG auch dieses Jahr erstmals beim Pikes Peak Bergrennen sein modifiziertes Elektrofahrzeug antreten lassen.
Die Teilnahme hat sich gelohnt, denn bei dem US-Bergrennen konnte der Toyota TMG EV P002 den Klassensieg holen.

Ludwig Zeller (TMG-Geschäftsführer):

„Seit unserer Nürburgring-Rekordfahrt im vergangenen Jahr, haben wir unseren Elektroantrieb dahingehend weiterentwickelt, so dass mehr Leistung auf gleichbleibendem Niveau über eine längere Distanz zur Verfügung steht. Dies erzielten wir, indem wir die Temperatur der Batterien, des Motors und des Umwandlers beeinflussten.“

Die Weiterentwicklungen waren Erfolgreich, denn als Beweis für den Fortschritt wurde eine neue Nordschleifen-Rundenzeit anvisiert. Als Fahrer wurde wieder der erfahrene VLN-Pilot Jochen Krumbach verpflichtet.

Die technischen Daten des Elektroauto TMG EV P002

Das Elektroauto Toyota TMG EV P002 hat zwei Elektromotoren, sie leisten zusammen 350 kWh und entwickeln ein maximales Drehmoment von 900 Nm. Als Energiespeicher dient eine Lithium-Keramik-Batterieeinheit mit einer Gesamtkapazität von 42 kWh.

Bildquelle: Toyota

Gegenüber der Einstellungen für das Pikes-Peaks-Rennen wurde das Fahrwerk auf die Eifel-Bedingungen angepasst und die Software so modifiziert, dass eine Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h möglich ist.

Wie beim Bergrennen wurde auch dieses mal ein Gleichstrom-Schnellladesystem (EVlink) von Schneider Electric für das Elektrorennfahrzeug eingesetzt. Es verfügt über eine 42 Kilowattstunden große Batterieeinheit mit Lithium-Ionen Akkuzellen und erlaubt auch an Orten mit schlechter Stromversorgung, die Schnellladung von Elektromobilen. Das Schnellladesystem wurde in einem Transportfahrzeug untergebracht und kann über einen normalen Stromanschluss geladen werden.

Das Chassis des Elektroauto TMG EV P002 stammt von dem englischen Unternehmen Radical.

Hier ist das Video von der Rekordfahrt:

Passende Fahrzeuge

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai. Bildquelle: Toyota

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Passende Hersteller

Toyota

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

2 Gedanken zu „Elektroauto Toyota TMG P002 schlägt seinen eigenen Nürburgring Rekord – Mit Video

  • Pingback:Deutscher Auto Blogger Digest vom 02.10.2012 › "Auto .. geil"

  • 18. Juni 2013 um 12:23
    Permalink

    „..zwei Elektromotoren, sie leisten zusammen 350 kWh “

    Es sollte wohl 350 kW heißen.

    Gruß
    Michael

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.