Autosalon Paris – Hybridauto Peugeot Onyx Concept präsentiert – Mit Video

(02.10.2012

Das Hybridauto Peugeot Onyx Concept wird auf dem Autosalon Paris (noch bis 14. Oktober geöffnet) präsentiert.

20121002-104756.jpg
(Bildquelle: Peugeot)

Als ich das Hybridfahrzeug Peugeot Onyx Concept gesehen habe, musste ich an das Elektroauto e-tron von Audi denken.

Allerdings hören bei den Äußerlichkeiten die Gemeinsamkeiten schon auf, denn der Elektrosportwagen Onyx Concept hat in seinem inneren einen Verbrennungsmotor und einen Elektromotor.

Wie es sich für ein Elektromobil gehört, wurde auch bei dem Onyx Concept auf die Gewichtsersparnis Wert gelegt. Do besteht die Kernstruktur der Karosserie aus Karbon (Kohlenstofffasern (auch Carbonfasern bzw. Carbon genannt) und wiegt nur rund 100 Kilo.
Das Hybridauto ist 4,65 Meter lang, 2,20 Meter breit, 1,13 Meter hoch, das Leergewicht beträgt nur 1100 kg.
Für den Antrieb sorgt als Mittelmotor ein V8-Hybridmotor mit 3,7 Litern Hubraum, über Lufteinlässen auf dem Dach wird der V8-Motor gekühlt. Seine Kraft von 600 PS wird über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe auf die Hinterräder übertragen.
Um die Kraft optimal zu nutzen, werden Reifen 275/30-Pneus vorn (hinten 345/30) verwendet, welche Michelin liefert und die auf 20 Zoll-Felgen gezogen werden.

Die Hybrid-Technologie von Peugeot nutzt Rekuperation, hierbei wird die normalerweise verlorene kinetische Energie während beim Bremsvorgang in Strom umgewandelt. Die Energie wird von Lithium-Ionen Akkuzellen gespeichert und anschließend wieder für die Beschleunigung zur Verfügung gestellt. So stehen dem Elektrosportwagen für kurze Zeit weitere 80 PS zur Verfügung.

20121002-105410.jpg
(Bildquelle: Peugeot)

Das Design des Hybridsportlers wirkt sehr modern und man sieht ihm bereits seine Pferdestärken an.
Die Scheiben und der Dachhimmel bestehen aus PMMA (Polymethylmethacrylat). Ein vertikaler Kühlergrill und langgezogene Full-LED-Scheinwerfer prägen die markante Frontpartie. Die Heckleuchten des Peugeot Onyx sind in Form von drei Krallen angebracht und sind typisch für Peugeot.

Neben dem Design ist auch das Öffnen der Autotüren etwas spezielles: Beim Öffnen trennt sich die Außenhaut aus Kupfer von der Türverkleidung und bewegt sich zunächst einige Zentimeter seitwärts bevor sie sich um ihre Drehachse schwenkt. Innen wirkt der Onyx im Gegensatz zum äußeren naturnah: Mit gepresstem und in die Länge gezogenem Filz aus einem Stück ausgekleidet, wird der Innenraum zu einem Schmuckstück ohne Nähte oder Anschlüsse. Die Armaturentafel besticht durch ihre Optik, welches aus einem Holzähnlichen Material hergestellt worden ist, das sich Newspaper Wood nennt.
Das Material wird aus Alt-Zeitungen hergestellt, die zu neuen Sägeblöcken gepresst und dann zu Einzelelementen verarbeitet werden.

Für den Duftfan gibt es in der Mittelkonsole ein mundgeblasenes Kristallelement, das edle Düfte im Fahrzeug verteilt.

Jetzt kommt die schlechte Nachricht, bisher ist nicht geplant, dass das Hybridauto Renault Onyx Concept in die Serienproduktion gehen wird, denn es handelt sich um ein Designer-Stück.

Ich finde es sehr schade, aber wenigstens können wir uns an den Fotos und dem Video an die französische Schönheit erfreuen:

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Autosalon Paris – Hybridauto Peugeot Onyx Concept präsentiert – Mit Video

Kommentar verfassen