Pius – Elektroauto zum Selbstbauen

(20.07.2012)

Modi bringt sein Elektroauto Pius zum selbst bauen auf den Markt

20120720-114734.jpg

Das japanische Unternehmen Modi-Corp bringt ein Elektroauto namens Pius zum selbst bauen auf den Markt.

Wer schon immer sein Bastlergeschick an den Tag legen wollte, gerne bastelt oder ein Ferienprojekt für die Zeit mit dem Sohn oder der Tochter sucht, der sollte einen Blick auf das Elektromobil namens Pius von Modi werfen.
Wie wäre es sein eigenes Elektroauto selbst zu bauen?
Für Japan hat das E-Gefährt sogar eine Zulassung erhalten.

Der einsitzige Pius ist nur 2,5 Meter lang und 1,2m breit, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 34 km/h und die Reichweite bei 24 Kilometern.
Vom Hersteller wird das Elektrofahrzeug als Kitcar beschrieben, und die Form ähnelt –meiner Meinung nach auch leicht einer Seifenkiste – aber man kann es in 6 Farben kaufen.

Die Preise sind noch nicht bekannt, nur dass es im Frühling 2013 erhältlich sein soll

Als Zielgruppe sieht das Unternehmen Modi-Corp (externer Link) Hochschulen und technische Ausbildungsstätten, wo die Studenten selbst erleben können, wie ein Elektroauto funktioniert.
Auch wenn die Reichweite nicht umwerfend ist, kommt man schon recht weit und in der Regel sollte man es damit auch zum nächsten Laden schaffen.
Allerdings ist die Frage, wie das elektrische Gefährt in Deutschland von den Behörden eingestuft wird.

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.


Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Ein Gedanke zu „Pius – Elektroauto zum Selbstbauen

Kommentar verfassen