(06.03.2012)

Das Elektroauto Volt und das Schwestermodell Ampera haben den Titel „Auto des Jahres“ verliehen bekommen.

 

Hier ist das Elektroauto Opel Ampera zu sehen. Bildquelle: Opel

 

Der Titel Auto des Jahres wird einmal im Jahr von Motorjournalisten verliehen, schon im Jahr 2011 hat ein Elektroauto (Nissan Leaf) den begehrten Preis „Auto des Jahres“ verliehen bekommen – dieses Jahr ist es das E-Auto Chevrolet Volt bzw. das baugleiche Schwesternmodell Opel Ampera.
An der Wahl waren 59 Autojournalisten aus 23 europäischen Ländern beteiligt, zu den Konkurrenten gehörten der VW Up und der Ford Focus.

Bei dem Ampera/Volt handelt es sich um ein Elektroauto, dessen Batterieeinheit je nach Fahrweise (und Außentemperatur) eine Reichweite von 30 bis 70 Kilometern garantiert. Neigt sich der Energievorrat im Energiespeicher dem Ende zu, schaltet sich ein 1,4-Liter-Benzinmotor (63 kW/85 PS) zu, dieser versorgt die Batterie und den Elektromotor ( 110 kW/150 PS) mit Strom. So kann die Reichweite auf rund 500 Kilometer gesteigert werden.

In Deutschland kann man den Opel Ampera ab 42.900 und den Chevrolet Volt ab 41.950 Euro kaufen, bis jetzt liegen 7.000 Bestellungen allein für das Elektroauto Opel Ampera vor.

Ich finde die Wahl haben die Journalisten sehr gut getroffen und ich sende an dieser Stelle an das Opel- und das Chevrolet-Team meine Glückwünsche für den Titel „Auto des Jahres 2012“.

 

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.