(28.10.2011)

Bei dem Elektroauto Smart ForVision haben Smart und BASF heute bereits viele Technologien eingebaut, welche erst ab 2020 bei Serienmodellen eingebaut werden. Heute geht es um die OLEDs, welche in dem Konzeptauto Smart ForVision eingebaut sind.

Das Glasdach des Elektroauto Smart ForVision kann Strom über Solarelemente erzeugen und auch Licht erzeugen, denn die Solarelemente und die OLED-Elemente befinden sich auf verschiedenen Ebenen des Glases. Bildquelle: Smart, Daimler

Im ausgeschalteten Zustand sind die OLEDs im Smart ForVision völlig transparent, so kann das Tageslicht durch das Dach ungehindert scheinen. Bei Dunkelheit ergibt sich durch die Transparenz ein Effekt von leuchtendem Glas.
OLEDs erzeugen ein angenehmes, flaches Licht, das je nach Beleuchtungssituation angepasst werden kann. Das verhindert die Bildung von harten Schatten und erhöht somit den Komfort für die Fahrgäste.
Im Vergleich zu Glühlampen und Energiesparlampen weisen die OLEDs eine höhere Effizienz auf, sie strahlen weniger Wärme ab und tragen so zur Energieeffizienz im smart forvision bei.

Was es genau mit den OLEDs im Elektroauto Smart ForVision auf sich hat, kann man im folgenden Video betrachten:

Ich finde die Thematik sehr spannend und ich hoffe, das bald nicht nur Elektroautos solche Lichtelemente erhalten.

Passende Fahrzeuge

smart fortwo Electric Drive

Passende Hersteller

smart

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.