Toyota will vorerst kein Elektroauto in Serie produzieren

(01.09.2011)

Der japanische Autohersteller Toyota will in naher Zukunft keine Elektroautos in Serie produzieren, viel mehr setzt das Unternehmen auf das Hybridauto.

So hält Toyotas Deutschlandchef (Ulrich Selzer) das Elektroauto für einen Hype, welcher derzeit in Mode sei:

„Da wurde etwas schnell aufgebauscht aber genauso schnell wird das wieder verfliegen. Es gibt keine entsprechenden Produkte. Folglich sinkt das Interesse der Menschen daran bereits.“

Diese Aussage klingt angesichts der aktuell vielen Projekte rund um das Elektrofahrzeug und der hohen Erwartungen von Regierungen an das E-Auto – wie beispielsweise in den USA, Japan, Deutschland – und des Aufwandes, den die Branche treibt, fast merkwürdig.

Jedoch verweist der Toyota-Manager auf erste Zweifel der chinesischen Regierung was das Elektroauto betrifft. Erst vor wenigen Tagen hatte der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao erklärt, es sei „keineswegs sicher, ob sich diese Fahrzeuge letztlich durchsetzen“. Die Bemerkung löste ein Beben in der Branche aus. „Die gewaltigen Anstrengungen, rein batteriegetriebene Autos zu entwickeln, dienen doch nur dem Ziel, auf dem Megamarkt China auch in Zukunft mithalten zu können“, sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Zudem kommt die Entwicklung der Elektromobile nicht wie geplant voran.

Mehrere chinesische Hersteller, wie Build your Dreams (BYD) und Great Wall, die in der Batterietechnik als führend gelten, mussten zuletzt die Markteinführung ihrer E-Autos verschieben. Die Kunden wird das allerdings nicht stören, glaubt Burkhard Weller. Sie werden ohnehin kaum E-Autos kaufen, prophezeit Weller, der eine der größten deutschen Automobilhandelsgruppen leitet.

„Elektroautos werden auf lange Zeit teurer als vergleichbare Modelle sein. Die Kunden sind aber nicht bereit, für ein Batteriefahrzeug mehr zu zahlen.“

Dabei ist es aber nicht so, dass Toyota auf umweltverträgliche Antriebe ganz verzichten will. Bereits Ende 2012 bringen die Japaner ein Eleketroauto auf den Markt. Im Massengeschäft setzt Toyota dagegen auf Hybridautos, also Autos mit einem Verbrennungs- und Elektromotor.

In der Hybridtechnologie ist Toyota führend:

„Jedes zehnte in Deutschland von uns verkaufte Auto ist bereits ein Hybrid“ …
„In zwei bis drei Jahren soll sich der Anteil verdoppeln.“ (Toshiaki Yasuda)

Das sich Toyota auf dem Markt der Elektroautos zögerlich verhält, könnte auch damit zu tun haben, das sich das Unternehmen nach der Krise (Rückrufaktionen, Fukushima, etc.) erst einmal etwas erholen möchte und nicht seine Energie für eine Technologie aufwenden, welche derzeit leider noch nicht so verbreitet ist.

Spätestens wenn die Ölpreise wieder empfindlich steigen und mehr Käufer nach einem Elektroauto nachfragen, wird auch Toyota ein Serienfahrzeug anbieten wollen.

Bis dahin sind die Regierungen in der Pflicht, eine nötige Infrastruktur erstehen zu lassen, damit sich Elektro- und Plug-In Hybridautos leichter durchsetzen können.

 

Passende Fahrzeuge

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai. Bildquelle: Toyota

Brennstoffzellenauto Toyota Mirai

Plug-In Hybridauto Toyota Prius, er wird auch als Prius Plug-In Hybrid oder auch als Prius PHV bezeichnet. Bildquelle: Toyota

Plug-In Hybridauto Toyota Prius Plug-in Hybrid

Passende Hersteller

Toyota

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen