(03.04.2011)

Der Autohersteller Opel hat zum Live-Talk in Berlin über Elektroauto eingeladen, diskutiert wurden Strategien und Technologien zu einer emissionsfreien Mobilität.  In der Talkrunde waren Wissenschaftler und Entwicklungsingenieure dabei, diese diskutierten über die technische Entwicklung und Konzepte zur nachhaltigen Energiegewinnung.

Opel bittet zur Talkrunde über die Elektroautos von morgen Elektromobil

Strategien und Technologien von Opel auf dem Weg zu einer emissionsfreien Mobilität standen beim ersten eMobility Live-Talk des Rüsselsheimer Herstellers in Berlin zur Diskussion. Wissenschaftler und Entwicklungsingenieure diskutierten über die technische Entwicklung und Konzepte zur nachhaltigen Energiegewinnung. Mit dabei viel Prominenz(von links): Volker Hoff, Opel-Vizepräsident für Regierungsbeziehungen, die Schauspielerinnen Susanne Lothar, Sabine Kaack, Gesine Cukrowski, Schauspieler Hajo von Stetten und Opel Marketing- und Verkaufsvorstand Alain Visser. Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Der erste eMobility-Live-Talk von Opel zum Thema Elektroauto und emissionsfreie Mobilität fand in einem Berliner Hotel statt, vorgestellt wurden die Strategie und Technologien der Rüsselsheimer auf dem Weg zu einer emissionsfreien Mobilität. Vor über 200 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Sport diskutierten Wissenschaftler und Entwicklungsingenieure aus dem Opel-Forschungsbereich „Alternative Antriebe“ den derzeitigen Status der technischen Entwicklung und informierten über Konzepte zur nachhaltigen Energiegewinnung.

Unter den Gästen waren auch die von Opel als „ePioniere“ bezeichneten Privat- und Gewerbekunden, die bereits das Elektroauto Ampera vorreserviert haben. Das erste voll alltagstaugliche Elektromobil mit Reichweitenverlängerung soll im Jahr 2011 auf den Markt kommen. Insgesamt haben sich europaweit schon über 3.300 Interessenten eine Option auf das revolutionäre Elektroauto gesichert.

Opel sei der einzige Hersteller, der bereits alle aktuellen Varianten des Elektroantriebs, ob rein batteriegespeister Elektroantrieb, Elektroautos mit Reichweitenverlängerung oder Autos mit Brennstoffzelle, im öffentlichen Straßenverkehr testet, so Alain Visser, Opels Vertriebs- und Marketingvorstand. Opel will beim Thema Mobilität von morgen Trendsetter sein und strebe dafür einen umfassenden Dialog mit allen gesellschaftlichen Schichten an.

Der Wunsch von Opel mit allen gesellschaftlichen Schichten in einen Dialog über Elektroautos, Hybridautos und andere emissionsfreien Mobilität zu treten ist sehr interessant. Die Frage ist und bleibt, was nützt es den gesellschaftlichen Schichten mit einem geringen Lohn über Elektroautos und Co. zu reden, wenn sie sich so ein Auto kaum leisten können. Denn man muss auch den Gedanken nachvollziehen, das Menschen mit einem geringem Einkommen eher ein günstiges Auto kaufen werden, anstatt ein vergleichbar teures Elektroauto oder Hybridauto.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Opel Ampera-e ist das Schwesternmodell des Chevrolet Bolt. Bildquelle: Opel/GM

Elektroauto Opel Ampera-e

Chevrolet Volt

Passende Hersteller

Opel

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.