(02.01.2011)

Elektroautos sind derzeit im Sport noch nicht groß vertreten, jetzt können sich Elektroautos und deren Fahrer bei der ersten nordeuropäischen Rallye beweisen.

Die besonderen Potentiale der nordeuropäischen Regionen im Bereich der regenerativen Energien und der spezialisierten Technologieanbieter sollen im Rahmen einer Rallye erfahrbar gemacht werden. Auf diesem Wege soll die Bevölkerung auf den Zukunftsmarkt vor der eigenen Haustür aufmerksam werden. Auch soll die Rallye möglichen Multiplikatoren aus Wirtschaft, Politik und Medien Gelegenheit bieten, sich mit der Entwicklung von Elektroautos und den regenerativen Energien näher auseinanderzusetzen.

Elektroauto E-Mobil Rallye Elektromobil

Die E-Mobil Rallye ist die erste im nordeuropäischen Raum. Bildquelle: http://emobil-rallye.com/

Wer an einer Rallye teilnehmen will, aber kein Elektroauto hat, kann sich trotzdem anmelden – ein Elektroauto kann (inkl. Fahrertraining) gemietet werden.

Die erste nordeuropäische und voraussichtlich weltweit größte E-Rallye wird am Sonnabend, den 19. März, morgens im dänischen Aabenraa starten und nach rund 200 Kilometern am 20. März in Husum enden. Die Siegerehrung findet auf der new energy-Messe in Husum am Sonntagnachmittag statt. Auf dem Weg sind neun Gleichmäßigkeits-Wertungsprüfungen und eine Orientierungsaufgabe zu bewerkstelligen.

Als Übernachtungsort ist die schöne Hafenstadt Flensburg vorgesehen, hier werden die Elektroautos über Nacht aufgeladen. Voraussichtlich im benachbarten Schloß Glücksburg wird ein Abendprogramm für die Fahrerteams und Sponsoren angeboten.
Die übrigen Haltepunkte werden in Stadtzentren die Aufmerksamkeit von Zuschauern auf sich ziehen, entsprechend sind die Wertungsprüfungen organisiert.
Der NDR wird die Siegerehrung in Begleitung von prominenten Persönlichkeiten moderieren.

Hier geht es zur Hauptseite der E-Rallye

Hier geht es zum Anmeldeformular, um ein Elektroauto zu mieten um damit an der Rallye teilzunehmen: Klick

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.