(28.12.2010)

Um die eigene Elektroauto- und Hybridautosparte Wettbewerbsfähig zu machen plant der Autokonzern Audi massive Investitionen, unter anderem will Audi nächstes Jahr 1.200 Fachkräfte einstellen und plant von 2011 bis 2015 Sachinvestitionen in Höhe von ca. 11,6 Mrd. Euro – dies wäre das größte Investitionsprogramm der Unternehmensgeschichte.

Die 11,6 Mrd. Euro sollen laut Audi vor allem in neue Produkte, Technologien und in den Ausbau seiner Standorte (Ingolstadt und Neckarsulm) gehen. Allein in den Bereich Elektroauto und Hybridauto sollen 80 Prozent aller Investitionen (mehr als 9,5 Mrd. Euro) fließen. Schon der Audi R8 e-Tron, den Audi Ende des Jahres 2012 auf die Straße bringen will und der 2011 auf den Markt kommende Audi Q5 Hybrid sollen von den Investitionen profitieren.

Die 1.200 Fachkräfte sollen vor allem in den Kompetenzfeldern Elektromobilität, Leichtbau und zur Umsetzung der Wachstumsstrategie von Audi eingesetzt werden. Schon im Jahr 2010 rekrutierte Audi etwa 500 Experten und 780 Auszubildende, die ihre berufliche Ausbildung an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm aufgenommen haben.

Die Investition von Audi zeigt, das die in Deutschland ansässigen Autokonzerne mittlerweile versuchen, sich vom asiatischen Markt nicht abhängen zu lassen. Denn vor allem im Bereich Elektroauto und Hybridauto sind die chinesischen und japanischen Unternehmen führend – allerdings werden dort die Käufer und auch die Hersteller von Elektroautos und Hybridautos stark vom Staat subventioniert.

Passende Fahrzeuge

Das Elektroauto Elektroauto Audi A3 Sportback e-tron. Bildquelle: Audi

Plug-In Hybridauto Audi A3 Sportback e-tron

Passende Hersteller

Audi

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.