Alle Fahrzeuge mit einem Elektroantrieb scheinen derzeit absolut trendy zu sein, die Frage ist, ob sie sich in der Bevölkerung oder den Unternehmen durchsetzen werden.

Nun wurde untersucht, welche Aktien man am besten kauft, um als Anleger von Elektroautos zu profitieren. Demnach werden Kupferproduzenten wie zum Beispiel Freeport McMoran Copper & Gold empfohlen, denn Elektroautos brauchen vor allem Kabel und ohne eine riesige Erfolgswelle der Elektroautos werden die Rohstoffe wie zum Beispiel Kupfer oder Gold immer eine Nachfrage erleben.

Da Erdöl immer knapper werden wird und die Preise somit steigen, scheint der breite Einsatz von Brennstoffzellen nur logisch, neben normalen PKW werden dann auch die Traktoren in der Landwirtschaft mit Brennstoffzellen ausgestatte, für die Traktoren heißen diese Zellen Allis-Chalmers Fuel Cell Tractor.

Von dem Fuel Cell Tractor hat man über den Versuchstraktor hinaus seither kaum noch etwas gehört. Auch Fahrzeuge mit Brennstoffzellen führen derzeit eher ein Schattendasein.

Derzeit wird das Elektroauto von der Industrie angepriesen, auch der Staat macht mit verschiedenen Studien usw. mit. Ich schätze, das Elektroautos auf jeden Fall die größte Chance haben, PKW mit Benzinmotor abzulösen. – vlt. wird es übergangsweise vor allem Hybridfahrzeuge geben.

Wer als Aktienkäufer von Elektroautos profitieren will, sollte sich nach Kupferproduzenten umschauen, der größte Kupferproduzent der Welt heißt Freeport McMoran Copper & Gold. Neben Kupfer wird auch noch Gold gefördert. Zu bedenken ist, das diese Aktien dann etwas länger im Portfolie bleiben sollten, denn bis die Elektroautos ihren Durchbruch erleben, könnte noch etwas Zeit vergehen.

Falls das Elektroauto jemals kommt, ist hier einer der sicheren Gewinner. Falls das Elektroauto nicht kommt, bleibt der Marktführer in einem unverzichtbaren Industrie-Metall, das weltweit vielfältige und nachhaltige Anwendungen hat.

Quelle: manager-magazin
No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.