Das Unternehmen Kia entwickelt ein Elektroauto unterhalb des Picanto. Als Vorboten eines möglichen Smart-Konkurrenten hat der koreanische Hersteller am 17. August 2010 in Frankfurt am Main die Studie Pop angekündigt.

Die Studie soll erstmals auf dem Pariser Automobilsalon (2. bis 17. Oktober) gezeigt werden. Der futuristisch gezeichnete Zweitürer mit LED-Scheinwerfern, Glasdach und nahezu dreieckiger Silhouette wird laut Kia weniger als drei Meter lang sein.

Dies ist die Studie des Kia Pop. Das Aussehen ist sehr markant, aber wird daraus eine Serienproduktion? Bildquelle: Kia

Das Elektromobil bietet Platz für drei Personen. Angetrieben wird er von einem Elektromotor, den Lithium-Ionen-Akkus speisen.

Auch von schräg vorne sieht die Studie Kia Pop sehr markant aus. Bildquelle: Kia

Die Reichweite des Elektromobil soll bei mehr als 100 Kilometern liegen, die genauen Fahrdaten wurden leider noch nicht veröffentlicht.

Ich bin schon jetzt gespannt, ob die Studie auf die Straßen kommen wird – interessant der Pop jedenfalls aus. Aber ich denke mal, er wird wie der Smart lange brauchen, bis er denn dann mal von den Käufern angenommen wird.

Quelle: Süddeutsche

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.