Der Trabant (auch Trabi) genannt wurde bereits schon in ein Elektroauto umgebaut, das Nachfolgemodell des Trabanten soll von vornherein als Elektroauto gefertigt werden.

Die Meldung über den new Trabi (bzw. Trabant nT) zwei ist nicht wirklich neu, denn bereits 2009 wurde er auf der IAA in Frankfurt vorgestellt, daher erwähne ich ihn der Vollständigkeitshalber hier auf Mein-Elektroauto.com.

So soll der neue Trabbi aussehen. Bildquelle: http://www.trabant-nt.de

Die Urform ist gerade noch erkennbar, aber unter der Haube der Neuauflage des Trabi werkelt ein Elektromotor. So präsentierte sich das Concept Car „Trabant nT“ als Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt im Jahr 2009. Die Initiatoren Klaus Schindler, Ronald Gerschewski und Nils Poschwatta lüfteten dort das Geheimnis um das Aussehen des Elektroautos. Der Trabi zeichnet sich nach Angaben der Initiatoren durch ein markantes Erscheinungsbild und gefällige Proportionen aus.

Mit einer Nennleistung von 47 kW treibt ein Asynchron-Elektromotor die Vorderachsen des „Trabant nT“ an. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 130 km/h. Als Energiespeicher dienen Lithium-Ionen-Akkus, welche Bauräume zwischen Hinterachse und Mitteltunnel belegen und eine Reichweite von maximal 160 Kilometern zulassen.
Die Aufladezeit beträgt wie bei den anderen Elektroautos 6 bis 8 Stunden, ab 2012 soll der Trabant nT erhältlich sein.
Quelle: stromtip
No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.