Die Post in Italien setzt auf Elektroautos

In Pisa soll in Zukunft die Postzustellung emissionsfreie erfolgen, dafür hat die italienische Postverwaltung mit dem halbstaatlichen Energiekonzern Enel eine technische Zusammenarbeit bei dem Aufbau einer Elektroauto-Flotte vereinbart.

Der Porter Piaggio Electric Power. Bildquelle: piaggio.com

Die Stadt Pisa dient als Pilotstandort, später ist eine Ausweitung auf Rom und Mailand vorgesehen. Zum Einsatz kommen drei Fahrzeuge vom Typ Porter Piaggio Electric Power und sechs der Baureihe Free Duck Ducati Energia. Der Konzern Enel will allein in Pisa 56 Ladestationen für Elektroautos einrichten. Die Poste Italiane wird im historischen Stadtkern von Pisa mit der emissionfreien Zustellung von Briefen und Paketen beginnen.

Quelle: focus
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kai

Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.