Mit Elektroautos konnte der Daimler-Konzern bisher keine großen Erfolge landen. Wie die anderen deutschen Autohersteller fahren auch die  Stuttgarter beim Thema Elektroauto den französischen und japanischen Herstellern mit großem Abstand hinterher.

Äusserlich ist der Smart Fortwo Electric Drive kaum von seinem bisherigen Benzin/DieselmotorBruder zu unterscheiden. Bildquelle: LiSong (FlickR)

Doch nun soll ein Elektroauto für Daimler in einem entscheidenden Markt die Trendwende bringen, mit dem E-Smart wollen die Stuttgarter versuchen, die Amerikaner für den Zweisitzer zu begeistern. Ab Oktober sollen die ersten von zunächst 250 elektrisch betriebenen Kleinstwagen testweise auf den Highways rollen.

In den ersten fünf Monaten des Jahres wurden dort 2722 Smarts (Benziner) verkauft – fast zwei Drittel weniger als im Vorjahreszeitraum.

Weltweit sollen nun 1.500 Elektro-Smarts der neuesten Generation den Weg zur Massenfertigung bereiten.

Die deutschen Automobilhersteller haben im internationalen Vergleich derzeit noch deutliche technologische Rückstände bei der E-Mobilitäts-Kompetenz, jedoch erscheinen diese in den nächsten fünf bis zehn Jahren durchaus als aufholbar, zumal sich die Marktentwicklung im Bereich der reinen Elektroautos nicht umbruchartig, sondern eher schleichend vollziehen wird.

Es bleibt spannend, ob gerade eine Autonation wie die USA einen Zweisitzer und insbesondere ein Kleinstauto haben wollen. Andererseits ist der amerikanische Markt sehr viel größer als der Deutsche, somit könnte das Ziel von 250 E-Smarts durchaus von Erfolg gekrönt sein.

Quelle: www.welt.de

Passende Fahrzeuge

smart fortwo Electric Drive

No votes yet.
Please wait...
Kai on FacebookKai on InstagramKai on TwitterKai on Youtube
Kai
Wenn Dir der Artikel gefällt, kannst Du auf Unterstütze uns erfahren, wie Du Mein-Elektroauto.com unterstützen kannst.