CES 2016 – Im Jahr 2017 will Mercedes-Benz Brennstoffzellenauto auf den Markt bringen

2 Minuten Lesezeit

„The Death Valley Experiment“: Diane Kruger und Joshua Jackson mit dem Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell im Death Valley, USA. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz

will im Jahr 2017 ein Brennstoffzellenauto auf den Markt bringen, dies verriet der Entwicklungschef des Autoherstellers im Rahmen der Elektronikmesse CES 2016 in Las Vegas.

Das erwartet dich hier
„The Death Valley Experiment“: Diane Kruger und Joshua Jackson mit dem Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell im Death Valley, USA. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

„The Death Valley Experiment“: Diane Kruger und Joshua Jackson mit dem Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell im Death Valley, USA.Foto:Auto-Medienportal.Net/Daimler

Immer mehr Autobauer wollen ein Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt bringen, bei diesem wird anstatt Benzin (oder Diesel) Wasserstoff in einen Tank gefüllt – als »Abgas« wird nur H2O (also Wasser) ausgestoßen.

Damit wäre Mercedes der erste Autohersteller aus Deutschland, welcher so ein Antriebskonzept serienmäßig auf den Markt bringen würde.

Thomas Weber (Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Mercedes-Benz) sagte auf der Keynote in Las Vegas, dass man bereits im kommenden Jahr einen PKW mit einer Brennstoffzelle serienmäßig produzieren will. Als Basis dient das SUV Mercedes GLC, welches im Jahr 2015 auf den Markt kam.

Es gibt noch keine genaue Beschreibung, wahrscheinlich wird der Preis aber bei über 90.000 Euro liegen.
Die Brennstoffzelle will der Autohersteller komplett neu entwickeln, denn sie soll in den Motorraum des SUV passen.
Der Tank wird nach derzeitigen Informationen im Fahrzeugboden eingebaut werden.

Elektrifizierung wird fortgesetzt

Der Brennstoffzellenantrieb ist für Mercedes nur eine Option für die Mobilität der Zukunft, so will der Autohersteller auch weiterhin Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen.
Dafür soll es zum Beispiel eine neue Produktionsplattform entwickelt werden, das Onlinemagazin Gründerszene vermutet, dass bis zum Jahr 2020 zwei SUV und zwei Limousinen auf den Markt kommen werden.
Gleichzeitig sollen immer mehr Fahrzeuge optional mit einem Plug-In Hybridantrieb angeboten werden, so werden anfangs etwa 25 Prozent der Fahrzeugflotte mit einem solchen Hybridantrieb angeboten werden.

Mercedes-Benz ist schon seit längerem dabei, sich mit dem Thema Brennstoffzelle zu beschäftigen. So gibt es bereits seit längerem das Brennstoffzellenauto F-Cell, mit welchem die Promis Diane Kruger und Joshua Jackson in einer PR-Aktion durch die Wüste Death Valley (USA) gefahren sind.

Via: Gründerszene

Write a comment
To write a comment as guest you have to add your name and email.